Tram-Gleisbaumaßnahmen 2018

Informationen zu den Gleisbaumaßnahmen in den Bereichen Ismaninger Straße, Herkomerplatz, Schleißheimer Straße, Petuelring und Sendlinger Tor / Müllerstraße




Tram  Tram 16 Tram 17 Tram 27 Tram 37

Bus  Bus 54 Bus 58 CityRing Bus 68 CityRing Bus 154 Bus 173 Bus 177 Bus 178 
Bus 187 Bus 188 Bus 189

Nachtlinien  Nachtlinie N17 Nachtlinie N27 Nachtlinie N43 Nachtlinie N44 Nachtbus N76

 

 


In diesem Jahr werden umfangreiche Gleiserneuerungen und Umbaumaßnahmen an folgenden Punkten durchgeführt aufgrund derer einige Tram- und Buslinien umgeleitet, verkürzt oder neu verknüpft werden müssen:

  • Ismaninger Straße (Gleiserneuerung)
  • Herkomerplatz (Weichenerneuerung)
  • Schleißheimer Straße (Gleiserneuerung)
  • Petuelring (Gleiserneuerung und Erweiterung der Wendeanlage)
  • Sendlinger Tor / Müllerstraße (Gleiserneuerung), ab vsl. 08.10.


Die Bauarbeiten werden in mehreren Phasen mit wechselnden Betriebskonzepten durchgeführt. Alle Details finden Sie jeweils rechtzeitig auf dieser Sonderseite sowie in den Infovitrinen an den Haltestellen. Auftretende Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen.

Kurzfristige Änderungen vorbehalten.

 

  This year extensive track renewal works and modifications will be carried out at the following points, as a result of which several tram and bus routes will have to be diverted, truncated or re-linked:

  • Ismaninger Straße (track renewal)
  • Herkomerplatz (track and point renewal)
  • Schleißheimer Straße (track renewal)
  • Petuelring (track renewal and extension of the turning loop)
  • Sendlinger Tor / Müllerstraße (track and point renewal), starting approx. 08.10.


The construction works will be carried out in several phases with changing operating concepts. All details can be found in good time on this page and in the information cases at the stops. Apologies for any inconvenience.

Subject to changes on short notice.

 

Änderungen von Montag, 30. Juli mit vsl. Montag, 10. September 2018:
  
Changes from Monday, 30 July until approx. Monday, 10 September 2018:

Tram 16

Die Tram 16 fährt auf dem Linienweg Romanplatz – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Isartor – Maxmonument.

Der Abschnitt (Mariannenplatz -) Maxmonument – Effnerplatz – Arabellapark wird vom Ersatzbus 16, der Abschnitt Arabellapark – Cosimabad – St. Emmeram (– Unterföhring, Feringastraße Ost) vom Ersatzbus 36 bedient. Zwischen den beiden Ersatzbuslinien können Sie im Busbahnhof Arabellapark bequem umsteigen, die Haltestellen liegen dort unmittelbar nebeneinander.

Stadteinwärts fährt der Ersatzbus 16 über die Widenmayer-, Stern- und Oettingenstraße, die Haltestellen sind jeweils dorthin verlegt. Zur Tram 16 Richtung Karlsplatz (Stachus) – Romanplatz steigen Sie bitte an der Endhaltestelle Mariannenplatz um.

Stadtauswärts können Sie am Maxmonument (an der selben Haltestelle) bequem von der Tram 16 zum Ersatzverkehr umsteigen.

Bitte nutzen Sie auch die U4 zwischen Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus), Lehel und Arabellapark zur Umfahrung.

 

  Tram 16 operates Romanplatz – Central Station – Sendlinger Tor – Isartor – Maxmonument.

The section (Mariannenplatz -) Maxmonument – Effnerplatz – Arabellapark is served by replacement bus 16, the section Arabellapark – Cosimabad – St. Emmeram (– Unterföhring, Feringastraße Ost) by replacement bus 36. Transfer between these replacement bus routes is possible at Arabellapark bus station, where the buses stop side by side.

Inbound replacement bus 16 runs via Widenmayer-, Stern- and Oettingenstraße, the stops are all located there. Please change at Mariannenplatz for tram 16 towards Karlsplatz (Stachus) – Romanplatz.

Outbound you can easily change from tram 16 to the replacement buses at the Maxmonument stop.

Please use U4 as bypass between Central Station, Karlsplatz (Stachus), Lehel and Arabellapark as well.

Tram 17

Die Tram 17 fährt auf dem Linienweg Amalienburgstraße – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Isartor und von dort weiter als Linie 37 via Max-Weber-Platz und Ostbahnhof zur St.-Veit-Straße.

Der Abschnitt Max-Weber-Platz – Effnerplatz – Arabellapark wird vom Ersatzbus 17, der Abschnitt Arabellapark – Cosimabad – St. Emmeram (– Unterföhring, Feringastraße Ost) vom Ersatzbus 36 bedient. Zwischen den beiden Ersatzbuslinien können Sie im Busbahnhof Arabellapark bequem umsteigen, die Haltestellen liegen dort unmittelbar nebeneinander.

Stadteinwärts fährt der Ersatzbus 17 ab Herkomerplatz über die Scheiner-, Possart- und Grillparzerstraße, da die Ismaninger Straße in Fahrtrichtung Herkomerplatz einbahngeregelt ist. Bitte beachten Sie die stark abweichenden Haltestellenpositionen auf den Aushängen vor Ort.

Bitte nutzen Sie auch die U4 zwischen Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus), Max-Weber-Platz und Arabellapark zur Umfahrung.

 

  Tram 17 operates Amalienburgstraße – Central Station – Sendlinger Tor – Isartor and continues as tram 37 via Max-Weber-Platz and Ostbahnhof to St.-Veit-Straße.

The section Max-Weber-Platz – Effnerplatz – Arabellapark is served by replacement bus 17, the section Arabellapark – Cosimabad – St. Emmeram (– Unterföhring, Feringastraße Ost) by replacement bus 36. Transfer between these replacement bus routes is possible at Arabellapark bus station, where the buses stop side by side.

Inbound replacement bus 17 runs from Herkomerplatz via Scheiner-, Possart- and Grillparzerstraße as Ismaninger Straße is one-way-regulated in the direction of Herkomerplatz. Please pay attention to the considerably deviating stop positions on the notices on site

Please use U4 as bypass between Central Station, Karlsplatz (Stachus), Max-Weber-Platz and Arabellapark as well.

Tram N17

Die NachtTram N17 fährt auf dem Linienweg Amalienburgstraße – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor. Der Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Isartor – Max-Weber-Platz – Effnerplatz wird vom Ersatzbus N17 bedient.

Bitte steigen Sie zwischen den Nachtlinien und dem Ersatzbus N17 an der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) um. Die Busse halten dort an der Einmündung Sonnenstraße / Bayerstraße vor dem Hotel Königshof (Ausgang J).

Am Sendlinger Tor halten die Busse in Richtung Effnerplatz an der Einmündung Blumenstraße / Thalkirchner Straße, an der Müllerstraße in Richtung Karlsplatz (Stachus) vor der Einmündung Müllerstraße / Papa-Schmid-Straße. Die Haltestellenpositionen zwischen Max-Weber-Platz und Effnerplatz entnehmen Sie bitte den örtlichen Aushängen zur Tram 17.

 

  Nightline N17 operates Amalienburgstraße – Central Station – Sendlinger Tor. The section Karlsplatz (Stachus) – Isartor – Max-Weber-Platz – Effnerplatz is served by replacement bus N17.

Please change at Karlsplatz (Stachus) between the nightlines and replacement bus N17, departing at Sonnenstraße / Bayerstraße junction in front of Hotel Königshof (exit J).

At Sendlinger Tor the buses towards Effnerplatz depart at Blumenstraße / Thalkirchner Straße junction, at Müllerstraße towards Karlsplatz (Stachus) before Müllerstraße / Papa-Schmid-Straße junction. For stop positions between Max-Weber-Platz and Effnerplatz please refer to the local notices of tram 17.

Tram 27 / N27

Die Tramlinien 27 und N27 werden vom Sendlinger Tor bzw. Karlsplatz (Stachus) kommend ab der Haltestelle Kurfürstenplatz zum Scheidplatz umgeleitet. Der Abschnitt Kurfürstenplatz – Nordbad – Petuelring (– Petuelring Nord) wird von den Ersatzbuslinien 27 bzw. N27 bedient.

Am Karlsplatz (Stachus) werden wieder die regulären Haltestellen in der Sonnenstraße (Gleise 3 und 4) angefahren, die Durchbindung von und zur Linie 20 ist aufgehoben.

Der Ersatzverkehr fährt an allen Haltestellen in unmittelbarer Nähe zu den regulären Tramhaltestellen am rechten Fahrbahnrand ab. Die Lage Ihrer Ersatzhaltestelle finden Sie auf den Aushängen.

Bitte beachten Sie, dass der Umstieg von und zu den Buslinien 173, 177, 178 und N76 am Petuelring nur an der provisorischen Haltestelle Petuelring Nord möglich ist und beachten Sie die geänderte Wegeleitung im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  Tram lines 27 and N27 coming from Sendlinger Tor resp. Karlsplatz (Stachus) are diverted from Kurfürstenplatz to Scheidplatz. The section Kurfürstenplatz – Nordbad – Petuelring (– Petuelring Nord) is served by replacement bus routes 27 and N27.

At Karlsplatz (Stachus) the regular stop at Sonnenstraße (platforms 3 and 4) will be served again, the link with tram 20 is no longer in use.

The replacement buses depart at all stops short off the regular tram stop from the right-hand kerbside. The location of your stop can be found on the notices.

Please note that transfer to bus routes 173, 177, 178 and N76 is only possible at the temporary Petuelring Nord stop and pay attention to the revised signage in the underground mezzanine.

Tram 37

Die Tram 37 fährt auf dem Linienweg St.-Veit-Straße – Ostbahnhof – Max-Weber-Platz – Am Gasteig – Isartor und weiter als Linie 17 via Sendlinger Tor, Karlsplatz (Stachus) und Hauptbahnhof zur Amalienburgstraße.

Zunächst bis Sonntag, 7. Oktober 2018 besteht damit wieder eine umsteigefreie Verbindung für Fahrgäste aus dem Raum Kreillerstraße / Berg-am-Laim-Straße aus der / in die Innenstadt.

Bitte beachten Sie:  Ab vsl. Ende Oktober 2018 verkehrt die verlängerte Tram 21 (vom Westfriedhof kommend) ab Karlsplatz (Stachus) via Marienplatz (Theatinerstraße), Maxmonument, Max-Weber-Platz und Ostbahnhof zur St.-Veit-Straße. Damit wird die umsteigefreie Anbindung zur Innenstadt dauerhaft wieder angeboten und der Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Maxmonument – Max-Weber-Platz auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet.

 

  Tram 37 operates St.-Veit-Straße – Ostbahnhof – Max-Weber-Platz – Am Gasteig – Isartor and continues as tram 17 via Sendlinger Tor, Karlsplatz (Stachus) and Central Station to Amalienburgstraße.

Initially until Sunday, 7 October 2018 passengers from the Kreillerstraße / Berg-am-Laim-Straße area will again have a connection from / to the city centre without changing trains.

Please note:  From approx. end-October 2018 extended tram 21 will run (coming from Westfriedhof) from Karlsplatz (Stachus) via Marienplatz (Theatinerstraße), Maxmonument, Max-Weber-Platz and Ostbahnhof to St.-Veit-Straße. This is to offer a permanent connection to the city centre without changing trains again and the section Karlsplatz (Stachus) – Maxmonument – Max-Weber-Platz will be intensified to a 5 minute interval.

Ersatzbus / Replacement bus 16, 17, 36

Die Ersatzbuslinien 16, 17 und 36 bedienen die Abschnitte Mariannenplatz bzw. Max-Weber-Platz – Effnerplatz – Arabellapark (Linien 16 bzw. 17) und Arabellapark – St. Emmeram und weiter ins Gewerbegebiet Unterföhring, Feringastraße Ost (Linie 36).

Zwischen den Ersatzbussen können Sie im Busbahnhof Arabellapark bequem umsteigen, die Haltestellen liegen dort unmittelbar nebeneinander.

Bitte beachten Sie die örtlichen Aushänge an den Haltestellen, da insbesondere die stadteinwärtigen Haltepunkte der Linien 16 und 17 stark vom regulären Linienweg abweichen, und planen Sie u. a. durch die Staugefahr im Bereich Montgelasstraße, Herkomerplatz und Ismaninger Straße mehr Fahrzeit als gewohnt ein.

Einen Übersichtsplan mit den geänderten Haltestellenpositionen an den Haltestellen Max-Weber-Platz, Herkomerplatz, Effnerplatz und Arabellapark finden Sie unter „Downloads“.

 

  Replacement bus routes 16, 17 and 36 serve the sections Mariannenplatz resp. Max-Weber-Platz (routes 16 and 17) and Arabellapark – St. Emmeram (continuing to Unterföhring, Feringastraße Ost industrial estate; route 36).

You can easily change at the Arabellapark bus station between these replacement bus routes as the stops are located there side by side.

Please pay attention to the local notices as the inbound stops of routes 16 and 17 in particular differ considerably from the regular route and allow more time for travelling than usual due to the risk of traffic jams around Montgelasstraße, Herkomerplatz and Ismaninger Straße.

An overview map with the revised stop positions at Max-Weber-Platz, Herkomerplatz, Effnerplatz and Arabellapark can be found under “Downloads”.

Bus 54, 58, 68, 154, 187, 188, 189, N43, N44

Durch die Weichenerneuerung am Herkomerplatz kommt es auch zu Umleitungen und Haltestellenverlegungen bei den Buslinien 54, 58, 68, 154, 187, 188, 189, N43 und N44. Bitte beachten Sie die Haltestellenübersichtspläne, die Sie an den Haltestellen Herkomerplatz, Effnerplatz und Arabellapark in den Infovitrinen sowie auf dieser Seite unter "Downloads" finden.

Die Buslinien 54 und 58 können die Haltestelle Herkomerplatz in Fahrtrichtung Ostbahnhof nicht bedienen, diese Linien erreichen Sie an der nahen Haltestelle Wehrlestraße (Fußweg dorthin ca. 250 Meter).

Die Buslinien 188 und 189 werden in Fahrtrichtung Daglfing Bf. zwischen den Haltestellen Mahirstraße (verlegt an die Einmündung Effnerstraße / Mahirstraße) und Richard-Strauss-Straße über den Effnerplatz umgeleitet. Die Haltestelle Isarring entfällt, zum Herkomerplatz nutzen Sie bitte die Linien 16, 17 und 154 ab Effnerplatz.

 

  The point renewal at Herkomerplatz also leads to diversions and stop relocations on bus routes 54, 58, 68, 154, 187, 188, 189, N43 and N44 – please pay attention to the stop overview maps which can be found in the information cases at Herkomerplatz, Effnerplatz and Arabellapark as well as on this page under "Downloads".

Bus routes 54 and 58 cannot serve the Herkomerplatz stop towards Ostbahnhof. These lines can be reached at the nearby Wehrlestraße stop (by foot ca. 250 metres).

Bus routes 188 and 189 are diverted towards Daglfing Bf. between Mahirstraße (relocated to Effnerstraße / Mahirstraße junction) and Richard-Strauss-Straße via Effnerplatz. The Isarring stop is suspended, for Herkomerplatz please use lines 16, 17 and 154 from Effnerplatz.

An overview map with the revised stop positions at Herkomerplatz, Effnerplatz and Arabellapark can be found under “Downloads”.

Bus 173, 177, 178, N76

Während des Umbaus der Wendeschleife Petuelring enden die Buslinien 173, 177, 178 und N76 bis vsl. Sonntag, 21. Oktober an der provisorischen Endhaltestelle Petuelring Nord im Bereich Petuelring / Riesenfeldstraße.

Die Haltestelle Petuelring Nord wird bis vsl. Sonntag, 7. Oktober 2018 auch von den Ersatzbuslinien 27 und N27 Richtung Nordbad / Kurfürstenplatz angefahren, um einen bequemen Umstieg zu gewährleisten.

Einen Übersichtsplan mit den geänderten Haltestellen Petuelring und Petuelring Nord finden Sie unter „Downloads“. Bitte beachten Sie außerdem die geänderte Wegeleitung im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  During the modification oft he Petuelring turning loop bus routes 173, 177, 178 and N76 terminate at the temporary Petuelring Nord stop in the Petuelring / Riesenfeldstraße area until approx. Sunday, 21 October 2018.

The Petuelring Nord stop will be served by replacement bus routes 27 and N27 until approx. Sunday, 7 October 2018 as well to ensure a comfortable transfer.

An overview map with the changed stop positions at Petuelring and Petuelring Nord can be found under “Downloads”. Please pay attention to the revised signage in the underground mezzanine as well.

Anliegerinfo / Info for residents Ismaninger Str.

Seit Montag, 7. Mai 2018 ist der Trambetrieb der Linie 17 in der Ismaninger Straße aufgrund von Gleiserneuerungsarbeiten eingestellt. Die Baumaßnahmen werden in mehreren zeitlich und örtlich versetzten Bauabschnitten über eine Gesamtdauer von vsl. 25 Wochen realisiert. Am Herkomerplatz sind Gleisbauarbeiten in den sechswöchigen Sommerferien (30. Juli bis 10. September) geplant, wodurch in diesem Zeitraum auch der Betrieb der Tram 16 eingestellt werden muss. Der reguläre Trambetrieb wird vsl. am Montag, 29. Oktober 2018 wieder aufgenommen, Restarbeiten im angrenzenden Straßenraum sind aber dennoch möglich.

Die Bauarbeiten finden von Montag bis Samstag zwischen 07.00 und 20.00 Uhr statt, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeiten sind nur in betrieblichen Ausnahmefällen erforderlich.

Baulicher Hintergrund und Bauart:
Die Gleisanlagen in der Ismaninger Straße wurden 1999 eingebaut und entsprechend dem damaligen Standard mit einem Polyurtheanschaumstoff (PUR) ummantelt, mit dem Ziel eine größtmögliche Dämpfung und einen guten Erschütterungsschutz für die Anlieger zu erzielen. In der Praxis kam es mit diesem Material jedoch aufgrund des Festigkeitsunterschieds zwischen PUR-Material und Asphalt wiederholt zu Schäden an der Fahrbahndecke, die in der Vergangenheit bereits mehrmals Instandsetzungsmaßnahmen erforderten. Mit der Gesamterneuerung wird neben den Schienen auch die Gleistragplatte erneuert und der Untergrund ertüchtigt. Die Tragplatte wird auf erschütterungsreduzierenden, elastischen Unterschottermatten eingebaut, welche sich bereits auf mehreren Streckenabschnitten in der Praxis bewährt haben.

Verkehrsführung und Parkplätze:
Der durchgehend schmale Straßenquerschnitt in der Ismaninger Straße lässt eine Erneuerung der Gleise nur zu, wenn über weite Bereiche in einer sogenannten halbseitigen Bauweise gebaut wird. Wird das erste Gleis abgebrochen und erneuert, bleibt auf der Straßenseite mit noch eingebautem Gleis eine Fahrspur nach Norden für den Autoverkehr übrig (siehe Grafik unten). Somit entsteht in der Ismaninger Straße in jedem Bauabschnitt eine stets nach Norden geregelte Einbahnstraße. Für die Fahrt nach Süden müssen die nahegelegenen Parallelstraßen (z. B. Maria-Theresia-Straße und Scheiner-/Possartstraße) genutzt werden. Der Autoverkehr wird mit Vorhinweistafeln auf die Sperrung hingewiesen.

Im Bereich der Haltestelle Sternwartstraße bis zur Einmündung Ismaninger Straße / Törringstraße verlaufen die Randsteine des Gehwegs so nah an den Gleisen, dass zum Einrichten der Baustelle eine Vollsperrung unumgänglich ist. Diese Vollsperrung wird für zwölf Wochen, beginnend am Montag, 7. Mai bis vsl. Ende Juli, eingerichtet. Die Zufahrt zu den Grundstücken erfolgt über die Bauspur, die teilweise auf dem seitlichen Gehweg geführt wird. In halbseitigen Abschnitten werden am Anfang bzw. am Ende eines Bauabschnitts und auch innerhalb der Abschnitte Querungsmöglichkeiten zu den Grundstückszufahrten bestehen.

Leider müssen platzbedingt in allen Bereichen entlang der Baufelder beidseitig sämtliche Parkplätze entfallen. Um den Parkplatzentfall aber in Maßen zu halten, wird nicht über die gesamte Länge der Ismaninger Straße gleichzeitig gebaut. Einen Überblick, wo und wann ein Baufeld eingerichtet wird, finden Sie unter "Downloads" – dieser Grafik kann auch entnommen werden, auf welcher Straßenseite das Gleis jeweils abgebrochen wird.

Schienenersatzverkehr (SEV):
Für die ersten 12 Wochen ab Baubeginn bis zum Ende der Sommerferien (Sonntag, 29. Juli) verkehrt anstelle der Tram 17 ein SEV-Bus zwischen Max-Weber-Platz und Effnerplatz. In Richtung Effnerplatz wird der Bus bereichsweise die Einbahnstraße in der Ismaninger Straße benutzen, in Richtung Max-Weber-Platz fährt der SEV-Bus über die Scheiner-, Possart- und Grillparzerstraße. Die Tram 17 endet in diesem Zeitraum bereits am Sendlinger Tor, aus St. Emmeram kommende Züge fahren ausschließlich über das Lehel. Alle Anlieger und Gewerbetreibende erhalten vsl. Mitte April ein Infoheft zu den baustellenbedingten Betriebsänderungen. Über noch folgende SEV-Phasen wird rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Phase informiert.

Ansprechpartner:
Bei Fragen während bzw. im Vorgriff der Bauarbeiten können Sie sich an die Bauleitung vor Ort oder den MVG Kundendialog (kundendialog@mvg.de) wenden.

 
 

  Since Monday, 7 May 2018 services of tram 17 and N17 in Ismaninger Straße is suspended to allow for track renewal works. The works will be carried out in several staggered construction phases over a total duration of approx. 25 weeks. Track construction works is planned at Herkomerplatz during the six-week summer holidays (30 July to 10 September), which means that services of tram 16 will also have to be suspended during this period. The regular tram service will resume on Monday, 29 October 2018, but remaining works in the adjacent area are still possible.

Construction works take place from Monday to Saturday between 07.00 and 20.00 hrs., night, Sunday and Public Holiday work will be only necessary in exceptional cases.

Constructional background and design:
The tracks on Ismaninger Straße were laid in 1999 and coated with polyurethane foam (PUR) in accordance with the legal standard at the time, aimed to achieve the greatest possible damping of structure-borne noise for residents. In practice, however, due to the difference in strength between PUR material and asphalt, this material repeatedly caused damage to the road surface which required several repairs in the past. With the complete removal not only the rails but also the track supporting slab is renewed and the subsoil is strengthened. The support plate is installed on vibration-reducing, elastic ballast mats beneath the slab which have already proven themselves in practice on several track sections.

Traffic guidance and parking:
The continuously narrow road-cross section of Ismaninger Straße only allows the tracks to be renewed if a so-called half-side construction method is used over large areas. During the demolishing and renewal of the first track, a a lane to the north remains on the side of the road with the track still installed (see graphic above). In this way a one-way street that is always running north is being built in every construction phase along Ismaninger Straße. Adjacent parallel roads (e. g. Maria-Theresia-Straße and Scheiner-/Possartstraße) must be used for southbound traffic. Traffic will be advised of the blockage by notice boards.

From the Sternwartstraße stop to the junction of Ismaninger Straße / Törringstraße the curbs of the footpath run so close to the tracks that a complete road closure is unavoidable for setting up the construction site. This closure will be in place for twelve weeks, starting Monday, 7 May until approx. end of July. Access to the properties is via the building lane, some of which is on the side pavement. At the beginning or end of a construction phase and also within the sections half-sided sections will provide crossings to the properties access.

Unfortunately, due to space constraints, all parking spaces on both sides of all areas along the construction sites have to be eliminated. In order to keep the loss of parking spaces to a minimum the entire length of Ismaninger Straße will not be built simultaneously. An overview of where and when a construction site is set up can be found under "Downloads" – this graphic shows on which side of the road the track is broken up as well.

Replacement services (SEV):
For the first 12 weeks from the start of construction until the end of the summer holidays (Sunday, 29 July) replacement buses will run between Max-Weber-Platz and Effnerplatz instead of tram 17. In the direction of Effnerplatz the buses will use the one-way street in Ismaninger Straße in some areas, in the direction of Max-Weber-Platz the buses will use Scheiner-, Possart- and Grillparzerstraße. Tram 17 terminates at Sendlinger Tor during this period, trains coming from St. Emmeram operate exclusively via Lehel. All residents and business proprietors will receive an information booklet on site related operational changes in mid-April. Information on subsequent phases will be provided in good time before the start of each phase.

Contact person:
If you have any questions during or in advance of the construction works please contact the site management or the MVG customer dialogue (kundendialog@mvg.de).

Anliegerinfo / Info for residents Schleißheimer Str.

Von Beginn der Sommerferien am Montag, 30. Juli bis vsl. Sonntag, 7. Oktober 2018 werden die Gleise in der Schleißheimer Straße (zwischen Nordbad und Petuelring) sowie in der Wendeschleife Petuelring erneuert. Die Wendeschleife Petuelring wird außerdem für den (späteren) Einsatz längerer Züge sowie um zwei zusätzliche Busspuren erweitert – eine Visualisierung finden Sie unter "Downloads".

Im Zuge der Schleißheimer Straße müssen Sie sich auf entfallende Fahrspuren und Parkmöglichkeiten einstellen, alle Querungen bleiben jedoch nutzbar und je Fahrtrichtung mindestens eine Fahrspur frei.

Gearbeitet wird in der Regel an Werktagen von ca. 07.00 bis 20.00 Uhr, in Ausnahmefällen können aber auch Arbeiten in den Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen nötig sein.

Die Tramlinien 27 und N27 werden vsl. ab Montag, 8. Oktober, die Buslinien 173, 177, 178 und N76 vsl. ab Montag, 22. Oktober 2018, wieder von ihren regulären Haltestellen in der Wendeschleife abfahren.

Bitte achten Sie stets auf ggf. geänderte Wegeleitungen im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  From the beginning of the summer holidays on Monday, 30 July until approx. Sunday, 7 October 2018 the tracks along Schleißheimer Straße (between Nordbad and Petuelring) and in the Petuelring turning loop will be renewed. The Petuelring turning loop will also be extended for the (later) use of longer trams and two additional bus lanes – a visualisation can be found unter "Downloads".

In the course of Schleißheimer Straße you will have to adapt to traffic lanes and parking possibilites. All crossings remain useable and at least one lane is free per direction of travel.

Works are usally carried out on working days from ca. 07.00 until 20.00 hrs., but in exceptional cases works may also be necessary during the night and on Sundays and public holidays.

Tram lines 27 and N27 will depart from their regular stop from Monday, 8 October, bus routes 173, 177, 178 and N76 from approx. Monday, 22 October 2018.

Please pay attention to any changes in the signage along the mezzanine floor of the underground station.

 

Änderungen von Dienstag, 11. September mit vsl. Sonntag, 7. Oktober 2018:
  
Changes from Tuesday, 11 September until approx. Sunday, 7 October 2018:

Tram 17

Die Tram 17 fährt auf dem Linienweg Amalienburgstraße – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor – Isartor und von dort weiter als Linie 37 via Max-Weber-Platz und Ostbahnhof zur St.-Veit-Straße.

Der Abschnitt Max-Weber-Platz – Effnerplatz wird durch den Ersatzbus 17 bedient. Bitte beachten Sie stadteinwärts die durch die Einbahnregelung in der Ismaninger Straße stark abweichenden Haltestellenpositionen. Der Linienweg zwischen Effnerplatz und St. Emmeram wird weiterhin durch die Tram 16, zu den Hauptverkehrszeiten durch zusätzliche Züge der Linie E16, übernommen.

Bitte nutzen Sie zwischen Arabellapark und der Innenstadt auch die U4.

 

  Tram 17 operates Amalienburgstraße – Central Station – Sendlinger Tor – Isartor and continues as tram 37 via Max-Weber-Platz and Ostbahnhof to St.-Veit-Straße.

The section Max-Weber-Platz - Effnerplatz is served by replacement bus 17. Please note that the one-way regulation at Ismaninger Straße leads to considerably different stop positions in the direction of the city centre. The route between Effnerplatz and St. Emmeram will continue to be served by tram 16, with additional E16 trains during peak times.

Please use U4 between Arabellapark and the city centre as well.

Tram N17

Die NachtTram N17 fährt auf dem Linienweg Amalienburgstraße – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor. Der Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Isartor – Max-Weber-Platz – Effnerplatz wird vom Ersatzbus N17 bedient.

Bitte steigen Sie zwischen den Nachtlinien und dem Ersatzbus N17 an der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) um. Die Busse halten dort an der Einmündung Sonnenstraße / Bayerstraße vor dem Hotel Königshof (Ausgang J).

Am Sendlinger Tor halten die Busse in Richtung Effnerplatz an der Einmündung Blumenstraße / Thalkirchner Straße, an der Müllerstraße in Richtung Karlsplatz (Stachus) vor der Einmündung Müllerstraße / Papa-Schmid-Straße. Die Haltestellenpositionen zwischen Max-Weber-Platz und Effnerplatz entnehmen Sie bitte den örtlichen Aushängen zur Tram 17.

 

  Nightline N17 operates Amalienburgstraße – Central Station – Sendlinger Tor. The section Karlsplatz (Stachus) – Isartor – Max-Weber-Platz – Effnerplatz is served by replacement bus N17.

Please change at Karlsplatz (Stachus) between the nightlines and replacement bus N17, departing at Sonnenstraße / Bayerstraße junction in front of Hotel Königshof (exit J).

At Sendlinger Tor the buses towards Effnerplatz depart at Blumenstraße / Thalkirchner Straße junction, at Müllerstraße towards Karlsplatz (Stachus) before Müllerstraße / Papa-Schmid-Straße junction. For stop positions between Max-Weber-Platz and Effnerplatz please refer to the local notices of tram 17.

Tram 27 / N27

Die Tramlinien 27 und N27 werden vom Sendlinger Tor bzw. Karlsplatz (Stachus) kommend ab der Haltestelle Kurfürstenplatz zum Scheidplatz umgeleitet. Der Abschnitt Kurfürstenplatz – Nordbad – Petuelring (– Petuelring Nord) wird von den Ersatzbuslinien 27 bzw. N27 bedient.

Am Karlsplatz (Stachus) werden wieder die regulären Haltestellen in der Sonnenstraße (Gleise 3 und 4) angefahren, die Durchbindung von und zur Linie 20 ist aufgehoben.

Der Ersatzverkehr fährt an allen Haltestellen in unmittelbarer Nähe zu den regulären Tramhaltestellen am rechten Fahrbahnrand ab. Die Lage Ihrer Ersatzhaltestelle finden Sie auf den Aushängen.

Bitte beachten Sie, dass der Umstieg von und zu den Buslinien 173, 177, 178 und N76 am Petuelring nur an der provisorischen Haltestelle Petuelring Nord möglich ist und beachten Sie die geänderte Wegeleitung im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  Tram lines 27 and N27 coming from Sendlinger Tor resp. Karlsplatz (Stachus) are diverted from Kurfürstenplatz to Scheidplatz. The section Kurfürstenplatz – Nordbad – Petuelring (– Petuelring Nord) is served by replacement bus routes 27 and N27.

At Karlsplatz (Stachus) the regular stop at Sonnenstraße (platforms 3 and 4) will be served again, the link with tram 20 is no longer in use.

The replacement buses depart at all stops short off the regular tram stop from the right-hand kerbside. The location of your stop can be found on the notices.

Please note that transfer to bus routes 173, 177, 178 and N76 is only possible at the temporary Petuelring Nord stop and pay attention to the revised signage in the underground mezzanine.

Tram 37

Die Tram 37 fährt auf dem Linienweg St.-Veit-Straße – Ostbahnhof – Max-Weber-Platz – Am Gasteig – Isartor und weiter als Linie 17 via Sendlinger Tor, Karlsplatz (Stachus) und Hauptbahnhof zur Amalienburgstraße.

Zunächst bis Sonntag, 7. Oktober 2018 besteht damit wieder eine umsteigefreie Verbindung für Fahrgäste aus dem Raum Kreillerstraße / Berg-am-Laim-Straße aus der / in die Innenstadt.

Bitte beachten Sie:  Ab vsl. Ende Oktober 2018 verkehrt die verlängerte Tram 21 (vom Westfriedhof kommend) ab Karlsplatz (Stachus) via Marienplatz (Theatinerstraße), Maxmonument, Max-Weber-Platz und Ostbahnhof zur St.-Veit-Straße. Damit wird die umsteigefreie Anbindung zur Innenstadt dauerhaft wieder angeboten und der Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Maxmonument – Max-Weber-Platz auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet.

 

  Tram 37 operates St.-Veit-Straße – Ostbahnhof – Max-Weber-Platz – Am Gasteig – Isartor and continues as tram 17 via Sendlinger Tor, Karlsplatz (Stachus) and Central Station to Amalienburgstraße.

Initially until Sunday, 7 October 2018 passengers from the Kreillerstraße / Berg-am-Laim-Straße area will again have a connection from / to the city centre without changing trains.

Please note:  From approx. end-October 2018 extended tram 21 will run (coming from Westfriedhof) from Karlsplatz (Stachus) via Marienplatz (Theatinerstraße), Maxmonument, Max-Weber-Platz and Ostbahnhof to St.-Veit-Straße. This is to offer a permanent connection to the city centre without changing trains again and the section Karlsplatz (Stachus) – Maxmonument – Max-Weber-Platz will be intensified to a 5 minute interval.

Ersatzbus / Replacement bus 17

Der Ersatzbus 17 verkehrt auf dem Abschnitt Max-Weber-Platz - Effnerplatz.

In Fahrtrichtung Effnerplatz halten die Busse an oder in unmittelbarer Nähe der regulären Tramhaltestellen. Am Max-Weber-Platz erfolgt der Einsteig in der Einsteinstraße, neben der Stadtsparkasse (Wendespur der Buslinien 155 / 9410, gegenüber der Einmündung Schloßstraße).

Stadteinwärts (in Fahrtrichtung Max-Weber-Platz) werden die Busse über die Scheiner-, Possart- und Grillparzerstraße geführt. Bitte beachten Sie die stark abweichenden Haltestellenpositionen. Zur Innenstadt nutzen Sie bitte die Tram 16, die U4 ab Prinzregentenplatz bzw. Max-Weber-Platz bzw. die Tram 19 und 37 ab Max-Weber-Platz.

 

  Replacement bus 17 operates Max-Weber-Platz - Effnerplatz.

In the direction of Effnerplatz the buses stop at or in the immediate vicinity of the regular tram stops. The Max-Weber-Platz stop is located at Einsteinstraße, next to the Stadtsparkasse (turning lane of bus routes 155 / 9410, opposite Schloßstraße junction).

Inbound (towards Max-Weber-Platz) the buses are led along Scheiner-, Possart- and Grillparzerstraße. Please note the very different stop positions. For the city centre please use tram 16, U4 from Prinzregentenplatz and Max-Weber-Platz or tram lines 19 and 37 from Max-Weber-Platz.

Bus 173, 177, 178, N76

Während des Umbaus der Wendeschleife Petuelring enden die Buslinien 173, 177, 178 und N76 noch bis vsl. Sonntag, 21. Oktober an der provisorischen Endhaltestelle Petuelring Nord im Bereich Petuelring / Riesenfeldstraße.

Die Haltestelle Petuelring Nord wird bis vsl. Sonntag, 7. Oktober 2018 auch von den Ersatzbuslinien 27 und N27 Richtung Nordbad / Kurfürstenplatz angefahren, um einen bequemen Umstieg zu gewährleisten.

Einen Übersichtsplan mit den geänderten Haltestellen Petuelring und Petuelring Nord finden Sie unter „Downloads“. Bitte beachten Sie außerdem die geänderte Wegeleitung im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  During the modification oft he Petuelring turning loop bus routes 173, 177, 178 and N76 terminate at the temporary Petuelring Nord stop in the Petuelring / Riesenfeldstraße area until approx. Sunday, 21 October 2018.

The Petuelring Nord stop will be served by replacement bus routes 27 and N27 until approx. Sunday, 7 October 2018 as well to ensure a comfortable transfer.

An overview map with the changed stop positions at Petuelring and Petuelring Nord can be found under “Downloads”. Please pay attention to the revised signage in the underground mezzanine as well.

Anliegerinfo / Info for residents Ismaninger Str.

Seit Montag, 7. Mai 2018 ist der Trambetrieb der Linie 17 in der Ismaninger Straße aufgrund von Gleiserneuerungsarbeiten eingestellt. Die Baumaßnahmen werden in mehreren zeitlich und örtlich versetzten Bauabschnitten über eine Gesamtdauer von vsl. 25 Wochen realisiert. Am Herkomerplatz sind Gleisbauarbeiten in den sechswöchigen Sommerferien (30. Juli bis 10. September) geplant, wodurch in diesem Zeitraum auch der Betrieb der Tram 16 eingestellt werden muss. Der reguläre Trambetrieb wird vsl. am Montag, 29. Oktober 2018 wieder aufgenommen, Restarbeiten im angrenzenden Straßenraum sind aber dennoch möglich.

Die Bauarbeiten finden von Montag bis Samstag zwischen 07.00 und 20.00 Uhr statt, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeiten sind nur in betrieblichen Ausnahmefällen erforderlich.

Baulicher Hintergrund und Bauart:
Die Gleisanlagen in der Ismaninger Straße wurden 1999 eingebaut und entsprechend dem damaligen Standard mit einem Polyurtheanschaumstoff (PUR) ummantelt, mit dem Ziel eine größtmögliche Dämpfung und einen guten Erschütterungsschutz für die Anlieger zu erzielen. In der Praxis kam es mit diesem Material jedoch aufgrund des Festigkeitsunterschieds zwischen PUR-Material und Asphalt wiederholt zu Schäden an der Fahrbahndecke, die in der Vergangenheit bereits mehrmals Instandsetzungsmaßnahmen erforderten. Mit der Gesamterneuerung wird neben den Schienen auch die Gleistragplatte erneuert und der Untergrund ertüchtigt. Die Tragplatte wird auf erschütterungsreduzierenden, elastischen Unterschottermatten eingebaut, welche sich bereits auf mehreren Streckenabschnitten in der Praxis bewährt haben.

Verkehrsführung und Parkplätze:
Der durchgehend schmale Straßenquerschnitt in der Ismaninger Straße lässt eine Erneuerung der Gleise nur zu, wenn über weite Bereiche in einer sogenannten halbseitigen Bauweise gebaut wird. Wird das erste Gleis abgebrochen und erneuert, bleibt auf der Straßenseite mit noch eingebautem Gleis eine Fahrspur nach Norden für den Autoverkehr übrig (siehe Grafik unten). Somit entsteht in der Ismaninger Straße in jedem Bauabschnitt eine stets nach Norden geregelte Einbahnstraße. Für die Fahrt nach Süden müssen die nahegelegenen Parallelstraßen (z. B. Maria-Theresia-Straße und Scheiner-/Possartstraße) genutzt werden. Der Autoverkehr wird mit Vorhinweistafeln auf die Sperrung hingewiesen.

Im Bereich der Haltestelle Sternwartstraße bis zur Einmündung Ismaninger Straße / Törringstraße verlaufen die Randsteine des Gehwegs so nah an den Gleisen, dass zum Einrichten der Baustelle eine Vollsperrung unumgänglich ist. Diese Vollsperrung wird für zwölf Wochen, beginnend am Montag, 7. Mai bis vsl. Ende Juli, eingerichtet. Die Zufahrt zu den Grundstücken erfolgt über die Bauspur, die teilweise auf dem seitlichen Gehweg geführt wird. In halbseitigen Abschnitten werden am Anfang bzw. am Ende eines Bauabschnitts und auch innerhalb der Abschnitte Querungsmöglichkeiten zu den Grundstückszufahrten bestehen.

Leider müssen platzbedingt in allen Bereichen entlang der Baufelder beidseitig sämtliche Parkplätze entfallen. Um den Parkplatzentfall aber in Maßen zu halten, wird nicht über die gesamte Länge der Ismaninger Straße gleichzeitig gebaut. Einen Überblick, wo und wann ein Baufeld eingerichtet wird, finden Sie unter "Downloads" – dieser Grafik kann auch entnommen werden, auf welcher Straßenseite das Gleis jeweils abgebrochen wird.

Schienenersatzverkehr (SEV):
Für die ersten 12 Wochen ab Baubeginn bis zum Ende der Sommerferien (Sonntag, 29. Juli) verkehrt anstelle der Tram 17 ein SEV-Bus zwischen Max-Weber-Platz und Effnerplatz. In Richtung Effnerplatz wird der Bus bereichsweise die Einbahnstraße in der Ismaninger Straße benutzen, in Richtung Max-Weber-Platz fährt der SEV-Bus über die Scheiner-, Possart- und Grillparzerstraße. Die Tram 17 endet in diesem Zeitraum bereits am Sendlinger Tor, aus St. Emmeram kommende Züge fahren ausschließlich über das Lehel. Alle Anlieger und Gewerbetreibende erhalten vsl. Mitte April ein Infoheft zu den baustellenbedingten Betriebsänderungen. Über noch folgende SEV-Phasen wird rechtzeitig vor Beginn der jeweiligen Phase informiert.

Ansprechpartner:
Bei Fragen während bzw. im Vorgriff der Bauarbeiten können Sie sich an die Bauleitung vor Ort oder den MVG Kundendialog (kundendialog@mvg.de) wenden.

 
 

  Since Monday, 7 May 2018 services of tram 17 and N17 in Ismaninger Straße is suspended to allow for track renewal works. The works will be carried out in several staggered construction phases over a total duration of approx. 25 weeks. Track construction works is planned at Herkomerplatz during the six-week summer holidays (30 July to 10 September), which means that services of tram 16 will also have to be suspended during this period. The regular tram service will resume on Monday, 29 October 2018, but remaining works in the adjacent area are still possible.

Construction works take place from Monday to Saturday between 07.00 and 20.00 hrs., night, Sunday and Public Holiday work will be only necessary in exceptional cases.

Constructional background and design:
The tracks on Ismaninger Straße were laid in 1999 and coated with polyurethane foam (PUR) in accordance with the legal standard at the time, aimed to achieve the greatest possible damping of structure-borne noise for residents. In practice, however, due to the difference in strength between PUR material and asphalt, this material repeatedly caused damage to the road surface which required several repairs in the past. With the complete removal not only the rails but also the track supporting slab is renewed and the subsoil is strengthened. The support plate is installed on vibration-reducing, elastic ballast mats beneath the slab which have already proven themselves in practice on several track sections.

Traffic guidance and parking:
The continuously narrow road-cross section of Ismaninger Straße only allows the tracks to be renewed if a so-called half-side construction method is used over large areas. During the demolishing and renewal of the first track, a a lane to the north remains on the side of the road with the track still installed (see graphic above). In this way a one-way street that is always running north is being built in every construction phase along Ismaninger Straße. Adjacent parallel roads (e. g. Maria-Theresia-Straße and Scheiner-/Possartstraße) must be used for southbound traffic. Traffic will be advised of the blockage by notice boards.

From the Sternwartstraße stop to the junction of Ismaninger Straße / Törringstraße the curbs of the footpath run so close to the tracks that a complete road closure is unavoidable for setting up the construction site. This closure will be in place for twelve weeks, starting Monday, 7 May until approx. end of July. Access to the properties is via the building lane, some of which is on the side pavement. At the beginning or end of a construction phase and also within the sections half-sided sections will provide crossings to the properties access.

Unfortunately, due to space constraints, all parking spaces on both sides of all areas along the construction sites have to be eliminated. In order to keep the loss of parking spaces to a minimum the entire length of Ismaninger Straße will not be built simultaneously. An overview of where and when a construction site is set up can be found under "Downloads" – this graphic shows on which side of the road the track is broken up as well.

Replacement services (SEV):
For the first 12 weeks from the start of construction until the end of the summer holidays (Sunday, 29 July) replacement buses will run between Max-Weber-Platz and Effnerplatz instead of tram 17. In the direction of Effnerplatz the buses will use the one-way street in Ismaninger Straße in some areas, in the direction of Max-Weber-Platz the buses will use Scheiner-, Possart- and Grillparzerstraße. Tram 17 terminates at Sendlinger Tor during this period, trains coming from St. Emmeram operate exclusively via Lehel. All residents and business proprietors will receive an information booklet on site related operational changes in mid-April. Information on subsequent phases will be provided in good time before the start of each phase.

Contact person:
If you have any questions during or in advance of the construction works please contact the site management or the MVG customer dialogue (kundendialog@mvg.de).

Anliegerinfo / Info for residents Schleißheimer Str.

Von Beginn der Sommerferien am Montag, 30. Juli bis vsl. Sonntag, 7. Oktober 2018 werden die Gleise in der Schleißheimer Straße (zwischen Nordbad und Petuelring) sowie in der Wendeschleife Petuelring erneuert. Die Wendeschleife Petuelring wird außerdem für den (späteren) Einsatz längerer Züge sowie um zwei zusätzliche Busspuren erweitert – eine Visualisierung finden Sie unter "Downloads".

Im Zuge der Schleißheimer Straße müssen Sie sich auf entfallende Fahrspuren und Parkmöglichkeiten einstellen, alle Querungen bleiben jedoch nutzbar und je Fahrtrichtung mindestens eine Fahrspur frei.

Gearbeitet wird in der Regel an Werktagen von ca. 07.00 bis 20.00 Uhr, in Ausnahmefällen können aber auch Arbeiten in den Nachtstunden sowie an Sonn- und Feiertagen nötig sein.

Die Tramlinien 27 und N27 werden vsl. ab Montag, 8. Oktober, die Buslinien 173, 177, 178 und N76 vsl. ab Montag, 22. Oktober 2018, wieder von ihren regulären Haltestellen in der Wendeschleife abfahren.

Bitte achten Sie stets auf ggf. geänderte Wegeleitungen im Zwischengeschoss des U-Bahnhofs.

 

  From the beginning of the summer holidays on Monday, 30 July until approx. Sunday, 7 October 2018 the tracks along Schleißheimer Straße (between Nordbad and Petuelring) and in the Petuelring turning loop will be renewed. The Petuelring turning loop will also be extended for the (later) use of longer trams and two additional bus lanes – a visualisation can be found unter "Downloads".

In the course of Schleißheimer Straße you will have to adapt to traffic lanes and parking possibilites. All crossings remain useable and at least one lane is free per direction of travel.

Works are usally carried out on working days from ca. 07.00 until 20.00 hrs., but in exceptional cases works may also be necessary during the night and on Sundays and public holidays.

Tram lines 27 and N27 will depart from their regular stop from Monday, 8 October, bus routes 173, 177, 178 and N76 from approx. Monday, 22 October 2018.

Please pay attention to any changes in the signage along the mezzanine floor of the underground station.

 

Stand der Informationen: 30. Juli 2018
  Information as of 30 July 2018