USB-Steckdosen im Bus

15 neue MVG-Busse mit USB-Anschluss

USB-Anschlüsse im Bus

Münchens Busse bieten ab sofort USB-Anschlüsse: Die Münchner Verkehrsgesellschaft nimmt 15 neue Linienbusse mit Ladebuchsen für die mobilen Endgeräte der Fahrgäste in Betrieb. Es handelt sich um zwölf Meter lange Solobusse des Herstellers MAN. Das Design der neuen Busse orientiert sich an der bereits vorhandenen Fahrzeugflotte der MVG in Weiß und Blau. Gleiches gilt für Ausstattung und Barrierefreiheit. Neu sind jedoch sechs doppelte USB-Ladeanschlüsse pro Fahrzeug. Die Fahrgäste können dort ihre Smartphones oder andere mobile Geräte während der Fahrt laden, wenn sie ihr Ladekabel dabei haben. 

Die insgesamt zwölf Buchsen pro Bus sind mit einem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet. Die MVG wird künftig bei allen neuen Fahrzeugen USB-Buchsen einbauen lassen. MVG-Buschef Ralf Willrett: "Ladebuchen stehen für Komfort und Kundenservice. Damit werden unsere Busse noch attraktiver. Wir gehen von einer pfleglichen Nutzung aus. Schließlich stehen USB-Anschlüsse bei viele Münchnerinnen und Münchnern hoch im Kurs."

Fotos