Multimodale Mobilität

Multimodale Mobilität aus einer Hand

Das Mobilitätsverhalten der Menschen befindet sich stark im Wandel. Während die Menschen früher meist mit dem gleichen Verkehrsmittel unterwegs waren, ist heute ein Trend hin zur multimodalen Mobilität, also der Nutzung vieler verschiedener Verkehrsmittel je nach persönlicher Situation, zu erkennen. Beispielsweise wird für kurze Strecken in der Stadt das Fahrrad, für etwas weitere Entfernungen die U-Bahn, als Anschluss zur U-Bahn auch mal ein MVG Rad oder wenn etwas transportiert werden soll, ein CarSharing-Fahrzeug genommen.

Die MVG geht auf die Wünsche ihrer Kunden ein und hat sich vom ÖPNV Unternehmen zum multimodalen Mobilitätsanbieter gewandelt. Mit Hilfe von neuen Mobilitätsangeboten wie MVG Rad, dem MVG IsarTiger oder den Kooperationen mit verschiedenen CarSharing-Anbietern bedient die MVG den Kunden nicht mehr nur von Haltestelle zu Haltestelle, sondern flexibel von Tür zu Tür. Dem Nutzer wird der Zugang zu den einzelnen Mobilitätsangeboten erleichtert, indem die MVG alle Mobilitätsoptionen aus einer Hand anbietet, mit Hilfe der App MVG more.