Wanderausstellung Tram

    Die moderne Tram in Europa

    Münchens Tram ist in der nächsten Ausbauphase.

    Die reich bebilderte Ausstellung verdeutlicht, dass sich München damit in bester Gesellschaft befindet. Seit geraumer Zeit ist die Straßenbahn wieder vielerorts in Europa Mittel und Motor der Stadtentwicklung. Sie hat in vielen Städten eine wesentliche Funktion bei der Wiederbelebung der Innenstädte, der Stärkung des innerstädtischen Einzelhandels sowie der Stadterneuerung und der Stadterweiterung übernommen - unter räumlichen, ökologischen, verkehrlichen und ästhetischen Gesichtspunkten.

    Die MVG Wanderausstellung 'Die moderne Tram in Europa' zieht weiter durch München und Deutschland. Sie illustriert anhand großformatiger Fotos, anschaulicher Grafiken und informativer Texte, dass die Straßenbahn in den vergangen Jahren vielerorts wieder zum Mittel und Motor der Stadtentwicklung geworden ist. Mehr noch: Die Renaissance vieler europäischer Innenstädte ist eng mit der Renaissance der Tram verbunden.

    Die Ausstellung beleuchtet die Beziehungen zwischen Stadt und Verkehrsmittel in mehreren Themenbereichen. Die Besucher können sich zum Beispiel über die Straßenbahn als Gestaltungsaufgabe, das Verkehrssystem Straßenbahn und das Thema 'Straßenbahn und Stadtbild' informieren. Eindrucksvolle Fotos aus vielen europäischen Metropolen veranschaulichen die unterschiedlichen Einzelaspekte zukunftsweisender Trambahnsysteme, etwa die teils kühne Architektur moderner Haltestellen, die Bedeutung der Tram als Standortfaktor und Impulsgeber für lebendige Innenstädte oder das Fahrzeugdesign von der 'Seidenraupe' in Lyon bis zur neuen Variobahn für München.

    Interessierte Organisationen, Einrichtungen oder Verbände können die Wanderausstellung ausleihen.

    Ausstellungstermine:

    Wiesbaden Lilien-Carré: 24. November bis 22. Dezember 2017
    Wiesbaden LuisenForum: 8. Januar bis 3. Februar 2018

     

    Kontakt

    Für Fragen oder Anregungen im Zusammenhang mit unserer Wanderausstellung "Die moderne Tram in Europa" kontaktieren Sie bitte folgenden Kollegen:

    Herr Stefan Zwick
    zwick.stefan@swm.de