AGB MVG Kundenkarte im Ausbildungstarif

Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB) für die MVG Kundenkarte im Ausbildungstarif der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (Service) - Stand: ab 01.06.2019

1.    Anwendungsbereich 
Die Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) ermöglicht dem Kunden die selbständige Bestellung sowie die Administration seiner MVG Kundenkarte im Ausbildungstarif ("Service"). Es gelten die Bedingungen für die Beförderungs- und Tarifbestimmungen des Münchner Tarifs- und Verkehrsverbundes samt Anlagen.

2.    Registrierung

2.1.    Die Inanspruchnahme des Services kann mit und ohne Registrierung durch den Kunden erfolgen. Registrieren kann sich nur derjenige Kunde, der das 18. Lebensjahr vollendet hat. 
2.2.    Registriert sich der Kunde erhält dieser einen Benutzername und ein Passwort.

  • Ab dem 01.07.2019 steht dem Kunden der Service nur zur Verfügung, wenn er über einen M-Login verfügt. Hierfür muss sich der Kunde beim M-Login der Stadtwerke München GmbH registrieren, sofern er nicht bereits aufgrund der Inanspruchnahme eines anderen Online-Services beim M-Login registriert ist. In letzterem Fall muss der Kunde nur die zusätzliche Inanspruchnahme des Services im M-Login freischalten. Die Registrierung erfolgt unter login.muenchen.de. Wegen den Einzelheiten wird auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des M-Logins verwiesen
  • Bis zum 30.06.2019 erfolgt die Registrierung für den Service über den MVG Kundenlogin der MVG, sofern er nicht bereits über ein MVG Kundenkonto verfügt. Die Registrierung erfolgt über https://www.mvg.de/kundenportal/profil/registrieren.html. Ab dem 01.07.2019 kann die MVG den Service auch Kunden, die sich bis zum 30.06.2019 über das MVG Kundenportal registriert haben, nur noch mit Zugang über den M-Login anbieten. Der Zugang über den M-Login ab dem 01.07.2019 erfordert entweder, dass der Kunde ausdrücklich in die Datenübertragung der von MVG im MVG Kundenkonto hinterlegten Daten von der MVG an die SWM bis zum 30.09.2019 eingewilligt hat oder sich nach dem 01.07.2019 neu beim M-Login der Stadtwerke München GmbH registriert. Die Einwilligung wird von dem Kunden nochmals separat eingeholt. Erteilt der Kunde diese Einwilligung nicht oder widerruft er eine bereits abgegebene Einwilligung bis zum 30.06.2019 gilt Ziffer 5.3.
    Ein Anspruch des Kunden auf Registrierung besteht nicht. Durch Zusendung einer Verifizierungsmail wird der Registrierungsantrag angenommen. Darin wird der Kunde auch aufgefordert, seine Registrierung innerhalb von 8 Tagen zu bestätigen. Bestätigt der Kunde seine Registrierung nicht innerhalb des angegebenen Zeitraums, werden seine Zugangsdaten für den Service gesperrt und der Kunde muss erneut den Registrierungsprozess starten.
    Die Registrierung ist für den Kunden kostenfrei.

2.3.    Der Vertragstext wird von den MVG elektronisch gespeichert. Dem Kunden werden die Vertragstexte über das Kundenportal unter https://www.mvg.de/kundenportal/kundenkarte.html und unter „Kundenkarte verwalten“ angezeigt, sofern er sich registriert hat.

3.    Vertragsschluss für die Kundenkarte im Ausbildungstarif

Der Kunde kann eine MVG Kundenkarte AT online nur über das MVG Kundenportal bestellen, sofern der Kunde die dafür erforderlichen Voraussetzungen erfüllt. Zur Bestellung gibt der Kunde bei den MVG seine relevanten persönlichen Daten (Name, Geburtsdatum, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) an. Die Bestellung der Kundenkarte für den Ausbildungstarif zieht für den Kunden keinerlei Verpflichtungen nach sich. Ein Zahlungsanspruch der MVG wird erst begründet, wenn der Kunde eine passende Wertmarke erworben hat.

4.    Besondere Nutzungsvoraussetzungen
4.1.    Die Kundenkarte für den Ausbildungstarif kann auch von beschränkt Geschäftsfähigen beantragt werden, sofern deren gesetzliche Vertreter in die Speicherung der im Rahmen des Bestellvorgangs erhobenen personenbezogenen Daten einwilligen.
4.2.    Bei missbräuchlicher Nutzung des Kundenportals oder der Kundenkarte ist die MVG berechtigt, die Kundenkarte einzuziehen. Darüber hinaus erfolgt keine (erneute) Ausstellung einer Kundenkarte. Die MVG behält sich in diesem Fall vor, einen etwaig entstanden Schaden beim Kunden geltend zu machen.
4.3.    Die Kundenkarten für den Ausbildungstarif I und II für Personen unter 16 Jahren ist nur gültig, wenn auf der Kundenkarte durch den Kunden ein aktuelles Lichtbild des Kunden aufgeklebt wird. Die Kundenkarte für den Ausbildungstarif II wird Personen ab 16 Jahren ohne Lichtbild ausgestellt. Zum Nachweis einer gültigen Fahrtberechtigung hat dieser Personenkreis neben der Kundenkarte noch einen gültigen amtlichen Lichtbildausweis zur zweifelsfreien Identifikation mitzuführen. In jedem Falle ist die gemäß Ziffer 3 Satz 2 erworbene passende Wertmarke mitzuführen.

5.    Löschung des Services, Kündigung
5.1.    Kunden, die sich gemäß Ziffer 2.2 registriert haben, können den Account jederzeit löschen. Die Kundenkarte im Ausbildungstarif bleibt davon unberührt.
5.2.    Die MVG ist berechtigt, den Service mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende ordentlich zu kündigen.
5.3.    Für Kunden, die sich bis zum 30.06.2019 über das MVG Kundenkonto und den MVG Kundenlogin registriert und den Service in Anspruch genommen haben, kann der Service ab dem 01.07.2019 nur über den M-Login genutzt werden. Auf Ziffer 2.2 wird hingewiesen. 
5.4.    Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

6.    Schlichtungsstelle
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung ("OS-Plattform") bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar ist. Die MVG ist nicht verpflichtet, an der Online-Streitbeilegung teilzunehmen. Zur Beilegung von Streitigkeiten kann der Kunde, der Verbraucher ist, bei der "Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr e. V. (söp),
Fasanenstraße 81, 10623 Berlin, Telefon: 030/644 99 33-0, Telefax: 030/644 99 33 10, E-Mail: kontakt@soep-online.de, https://www.soeponline.de die Durchführung eines Schlichtungsverfahrens beantragen. Voraussetzung ist, dass der Kunde sich an die MVG gewandt hat und keine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden wurde.

7.    Sonstige Bestimmungen
7.1.    Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Vertragssprache ist Deutsch. 
7.2.    Von diesen AGB abweichende Einzelabreden bedürften zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung der MVG.
7.3.    Sollte eine Bestimmung dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird davon die Wirksamkeit des restlichen Vertrages im Ganzen nicht berührt.
7.4.    Erfüllungsort und Gerichtsstand ist soweit zulässig München.
7.5.    Die MVG hat sich zur Einhaltung von Recht und Gesetz verpflichtet und hält sich an den Verhaltenskodex der Stadtwerke München, abrufbar unter https://www.swm.de/privatkunden/unternehmen/swm/compliance/verhaltenscodex.html

8.     Kontaktdaten

Die Kontaktdaten für alle Belange und Beschwerden zum Service:

Münchner Verkehrsgesellschaft mbH
Emmy-Noether-Str. 2
80287 München

Telefon: 0800 344 226 600
E-Mail: kundenkarte@mvg.de