Umleitung bzw. Unterbrechung wegen der Münchner Sicherheitskonferenz

 
 

Von Freitag, 16. Februar ca. 06:00 Uhr bis vsl. Sonntag, 18. Februar 2024 ca. 16:30 Uhr kann der Streckenabschnitt Karlsplatz (Stachus) ⇔ Marienplatz (Theatinerstraße) ⇔ Maxmonument wegen der Münchner Sicherheitskonferenz im Hotel Bayerischer Hof nicht bedient werden.

Bitte nutzen Sie die Verbindungauskunft auf mvg.de oder unsere App MVGO, um die für Sie beste Verbindung zu erhalten.

Bei den Tramlinien 19, 21 und N19 kommt es durch die Sperrung zu folgenden Einschränkungen:
 

Tram 19 Nachttram N19

Die Tramlinien 19 und N19 werden zwischen Hauptbahnhof Süd und Maxmonument via Sendlinger Tor und Isartor umgeleitet.

Die Haltestellen Hauptbahnhof (Bahnhofplatz), Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Nationaltheater und Kammerspiele können nicht bedient werden.

An der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) fahren die Züge in Richtung Pasing Bf. vom Haltepunkt 1, die Züge in Richtung Berg am Laim Bf. bzw. St.-Veit-Straße vom Haltepunkt 2, in der Sonnenstraße ab.

Die Haltestelle Maxmonument ist in beiden Richtungen zu den Haltestellen der Tram 16 im Rondell verlegt.
 

Tram 21

Die Tram 21 wird zwischen Karlsplatz (Stachus) und Max-Weber-Platz unterbrochen. Zwischen Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) und Max-Weber-Platz können Sie die U4 und U5 nutzen.

An der Haltestelle Karlsplatz (Stachus) fahren die Züge in Richtung Westfriedhof vom Haltepunkt 5 (Haltestelle der Tram 20 > Moosach Bf.) in der Bayerstraße ab.

Die Haltestellen Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Nationaltheater, Kammerspiele, Maxmonument und Maximilianeum können nicht bedient werden.

 

Grafische Darstellung der Umleitung der Tramlinien 19, 21 und N19 im Stadtplanausschnitt. Linienführung Tram 19/21. Zum Vergrößern anklicken (click to enlarge). © MVG

 

Aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen kann leider kein Ersatzverkehr im betroffenen Abschnitt angeboten werden.

Während der An- und Abreise der Konferenzteilnehmer sowie bei Demonstrationen können kurzfristig weitere Tram- und Buslinien in der Innenstadt von Umleitungen und Unterbrechungen betroffen sein.

 

MVG-Hotline

MVG Hotline 0800 344 22 66 00
gebührenfrei aus allen deutschen Netzen
 

Stand der Informationen: 14. Dezember 2023. Kurzfristige Änderungen vorbehalten.