Hinweise zum Coronavirus

 

Sicher unterwegs

 

So schützen Sie sich und andere

  • Bitte tragen Sie in Fahrzeugen, in U-Bahnhöfen und an Haltestellen ausschließlich eine FFP2-Maske (ohne Ventil) oder eine Maske mit vergleichbarer Schutzwirkung. Die Maskenpflicht gilt für alle Fahrgäste ab 15 Jahren. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren bleibt es bei der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (keine FFP2-Maske). Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht befreit. 
  • Waschen Sie häufig und gründlich Ihre Hände.
  • Husten und niesen Sie in die Armbeuge.
  • Nutzen Sie zum Ein- und Aussteigen alle Türen, um Gedränge zu vermeiden und zu einer besseren Verteilung aller Fahrgäste beizutragen. So lassen sich auch Abstände besser einhalten.
  • Halten Sie die Klappfenster der Fahrzeuge möglichst geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Mitfahrer: Bitte verzichten Sie darauf, während der Fahrt oder beim Warten zu essen und zu trinken. Bitte verschieben Sie längere Telefonate auf einen anderen Zeitpunkt.
  • Nutzen Sie bevorzugt unsere digitalen Services, wie Kundenportal, Handy-Ticket und den Kundendialog, um mit uns in Kontakt zu treten.  
  • Verwenden Sie die Corona-Warn-App.

     

Das tun wir für Sie

  • Wir reinigen unsere Fahrzeuge und Stationen regelmäßig und gründlich. Berührflächen werden dabei besonders gesäubert. 
  • Wir lüften unsere Fahrzeuge regelmäßig: Dazu öffnen wir die Türen automatisch, wo technisch möglich. Auch an Endhaltestellen lassen wir die Türen geöffnet, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Wir ermöglichen mit unserer App MVG Fahrinfo München den kontaktlosen Ticketkauf.
  • Wir schützen Sie und unsere Mitarbeiter*innen in den Kundencentern mit Trennscheiben.
  • Wir haben unsere Busse mit Trennscheiben am Fahrerplatz ausgerüstet, sodass der Einstieg an den vorderen Türen wieder möglich wird und Sie mehr Platz haben.
  • Wir bieten in zentralen U-Bahnhöfen Hygienestationen mit Desinfektionsmittelspendern an.
  • Wir testen neue Hygienemaßnahmen, z. B. die UV-Desinfektion von Handläufen an Rolltreppen.
  • Wir erhalten unser umfangreiches Fahrplan- und Platzangebot aufrecht, soweit möglich. Damit Sie so gut wie möglich Abstand halten können.
  • Unser Auslastungsmelder bietet Ihnen eine Möglichkeit, vor Fahrtbeginn die voraussichtliche Auslastung auf Ihrer Strecke zu überprüfen.
  • Wir informieren laufend darüber, wie wir die Coronakrise gemeinsam meistern und erinnern unsere Fahrgäste über verschiedene Kanäle an die Einhaltung der Regeln.

So reinigen wir unsere Fahrzeuge und U-Bahnhöfe

  • U-Bahnzüge, Trambahnen und Busse werden jeden Tag gereinigt. Bestimmte Berührflächen (z. B. Haltestangen) säubern wir mit Reinigungsmitteln. Zusätzlich findet in regelmäßigen Abständen eine vollflächige Reinigung der Fahrzeuge statt.
  • Die U-Bahnhöfe werden ebenfalls täglich gereinigt. Eine vollflächige Reinigung der Boden-/Treppenflächen steht je nach Standort ein- bis dreimal pro Woche an.
  • Unsere Reinigungsmittel haben eine keimreduzierende Wirkung und setzen auch Viren zu. Selbst wenn einzelne Viren auf Oberflächen längere Zeit überleben sollten, ist die so genannte Viruslast in der Regel so gering, dass eine Infektion über diesen Weg sehr unwahrscheinlich ist.
  • Das Desinfizieren von Bahnen und Bussen stellt keinen zielführenden Schutz dar. Flächen im öffentlichen Raum können nicht nachhaltig wirksam desinfiziert werden. Daher bietet Desinfektion aus medizinisch-infektiologischer Sicht keinen Vorteil.
  • Zum Schutz vor Ansteckung ist die Einhaltung der persönlichen Hygienemaßnahmen entscheidend.
     

Wo technisch möglich: Zentrales Öffnen der Türen

Zentrales Öffnen der Türen

Die Türen der Fahrzeuge werden – soweit technisch möglich – automatisch geöffnet, so dass die Fahrgäste den Türtaster nicht selber betätigen müssen und die Fahrzeuge besser durchlüftet werden. Dies trifft auf nahezu alle Tramzüge, die neuen U-Bahnen (Typ C1 und C2) und fast alle Busse zu. Zusätzlich werden Fahrgäste gebeten, wo es möglich ist, die Fenster offen zu halten.

Mehr zum Thema Belüftung & Klima.

Keine Maskenpflicht für Fahrerinnen und Fahrer

Die MVG weist vorsorglich darauf hin, dass die Fahrerinnen und Fahrer von U-Bahn, Tram und Bus nicht verpflichtet sind, im Fahrerstand der Fahrzeuge eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Durch ihren Arbeitsplatz in den Zugkabinen bzw. hinter den Trennscheiben im Bus kommen sie nicht in Kontakt mit Fahrgästen. Abstand und Infektionsschutz sind gewährleistet.

Wissenswertes rund um ÖPNV und Corona

Auf dieser Seite geben wir Ihnen einen Überblick über Studien und Expertenaussagen zum Thema ÖPNV und Corona. Deutsche und internationale Untersuchungen kommen zu dem Ergebnis, dass der ÖPNV kein Hotspot ist.

Betriebliche Auswirkungen

Arabellapark

Die MVG ist auch in der derzeitigen Situation wie gewohnt für Sie da. Wir bitten Sie jedoch, immer die bestehende Maskenpflicht (Typ FFP2 - ohne Ventil) im ÖPNV zu beachten und unsere Verkehrsmittel nur mit gültigem Fahrschein zu nutzen. Halten Sie wo immer möglich Abstand zu anderen und befolgen Sie die Hygieneregeln. Der Betrieb wird aktuell wie folgt gestaltet:

  • Bei der U-Bahn fährt die U4 grundsätzlich im 10-Minuten-Takt, jedoch mit längeren Zügen. Alle anderen Linien verkehren ohne Einschränkungen. Der verlängerte Betrieb am Freitag- und Samstagabend sowie vor Feiertagen (bis 2.30 Uhr) ist aufgrund der Nachfrageentwicklung vorübergehend ausgesetzt. Das heißt: Betriebsschluss ist an allen Tagen einheitlich gegen 1.30 Uhr.
     
  • Bei Tram und Bus beginnt der 20-Minuten-Takt auf allen Linien bereits zwischen 20 Uhr und 20.30 Uhr. Der „Takt 10 bis 10“ wird ausgesetzt. Die U-Bahn-Fahrpläne bleiben vorerst unverändert, um ein Mindestmaß an Anschlussbeziehungen und damit ein zuverlässiges ÖPNV-Angebot aufrechtzuerhalten.
     
  • Der ExpressBus X98 (Hauptbahnhof <> Tierpark) ist seit 23.01.2021 bis auf Weiteres eingestellt.
     
  • Nachttram und Nachtbusse fahren bis auf Weiteres in allen Nächten nach dem sonntags bis donnerstags gültigen Fahrplan. Die sonst üblichen Taktverdichtungen in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag und vor Feiertagen entfallen
     
  • Schulverstärker: Ab Montag, 22. Februar, beginnt für zahlreiche Schulklassen wieder der Präsenz- bzw. Wechselunterricht. Um hohen Auslastungen entgegenzuwirken, verstärken wir einzelne, besonders stark von Schülern nachgefragte Fahrten der Buslinien 51, 57, 139, 162 und 170 in der Frühspitze zwischen 7 und 8 Uhr durch zusätzliche Entlastungsfahrten. Dieses zusätzliche Angebot wird finanziert durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Förderprogrammes zur vorübergehenden Erhöhung der Beförderungskapazitäten im Schülerverkehr aufgrund der COVID-19-Pandemie.


Bitte beachten Sie, dass es bei U-Bahn, Tram und Bus kurzfristig zu einzelnen Ausfällen kommen kann, wenn etwa personelle Engpässe auftreten. Diese lassen sich trotz größter Anstrengungen leider nicht immer vollständig vermeiden.

 

Weitere Maßnahmen

  • MVG Kundencenter
    Die beiden Kundencenter Marienplatz und Hauptbahnhof sind zwar geöffnet, wegen Hygieneauflagen ist die Kapazität jedoch stark eingeschränkt. Wir empfehlen daher, unsere Online-Services wie HandyTicket, MVG Kundenportal sowie Ticketautomaten und die MVG Hotline (0800 344 22 66 00, gebührenfreie Servicenummer) zu nutzen.
     
  • MVG Fundbüro
    Das MVG Fundbüro ist ab 31.05.2021 unter den üblichen Hygieneregeln wieder für den Kundenverkehr geöffnet. Eine vorherige Terminvereibarung oder ein Negativtest sind derzeit nicht erforderlich. Natürlich steht Ihnen weiterhin auch unser Online-Service unter www.mvg.de/fundbuero zur Verfügung.
     
  • MVG Museum 
    Das MVG Museum ist mit einem Hygienekonzept geöffnet.
     
  • MVG IsarTiger & ParkstadtTiger
    Es finden bis auf Weiteres keine Fahrten statt.
     
  • MVG Großkundenvertrieb
    Unser Kundenschalter für den Großkundenvertrieb ist aktuell nicht geöffnet. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen per E-Mail an: grosskundenservice@mvg.de
     

FAQ zur Maskenpflicht

Wo gilt bei der MVG die Maskenpflicht?

Die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske (ohne Ventil) besteht in allen Fahrzeugen und an allen Haltestellen. Bei der U-Bahn besteht Maskenpflicht bereits beim Betreten des Bauwerks und nicht erst im Zug, am Bahnsteig oder im zahlungspflichtigen Bereich.

Welche Maske ist vorgeschrieben?

Seit dem 18. Januar 2021 ist ausschließlich eine FFP2-Maske (ohne Ventil) oder eine Maske mit vergleichbarer Schutzwirkung zulässig.

Darf man auch FFP2-Masken mit Ventil tragen?

Nein. FFP2-Masken mit Ventil dürfen nicht getragen werden. Sie bieten keinen hinreichenden Fremdschutz, da Aerosole des Trägers nach außen dringen.

Besteht Maskenpflicht auch für Kinder?

Die Maskenpflicht gilt für alle Fahrgäste ab 15 Jahren. Für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren bleibt es bei der Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (keine FFP2-Maske). Kinder unter sechs Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Was passiert bei Verstößen?

Vom 18. bis 24. Januar 2021 war eine "Kulanzwoche", sofern eine andere Mund-Nasen-Bedeckung getragen wurde. Seit 25. Januar 2021 muss die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske (ohne Ventil) eingehalten werden, falls keine durch ein ärztliches Attest nachgewiesene Befreiung vorliegt. Bei Verstößen droht ein Bußgeld von bis zu 250 Euro. Kontrolle und Verfolgung obliegt der Polizei.

Wo erhalte ich weitere Informationen?

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat auf seiner Website eine umfangreiche Sammlung an Fragen und Antworten im Zusammenhang mit dem Coronavirus veröffentlicht:
https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/haeufig-gestellte-fragen#fragen-zur-ffp2-masken-pflicht

Mediathek

Sticker "Sicher unterwegs" (seit Februar 2021)

So schützen Sie sich und andere / How to protect yourself and others

Plakatkampagne "FFP2-Maske tragen" (seit 28. Januar 2021)

Video: So funktioniert die Belüftung in U-Bahn, Bus und Trambahn (26. Januar 2021)

Plakat: Gemeinsam gegen Corona (seit 18. Januar 2021)

Gemeinsam gegen Corona © MVG

Plakat: Gemeinsam gegen Corona (11. Dezember 2020 - 17. Januar 2021)

Gemeinsam gegen Corona © MVG

Video: Frische Luft in U-Bahn, Bus und Tram (4. Dezember 2020)

 

Video: So beschlägt die Brille trotz Maske nicht (13. November 2020)

 

Video: Der ÖPNV ist auch in Zeiten von Corona sicher (23. Oktober 2020)

 

Video: Unsere Hygienestationen (29. September 2020)

Plakat: Gemeinsam gegen Corona (21. September - 10. Dezember 2020)

Gemeinsam gegen Corona © MVG

Video: Kontrollaktion zur Maskenpflicht in U-Bahn, Bus und Tram (13. August 2020)

 

Video: Wir legen Wert auf Sauberkeit (3. August 2020)

 

Plakatkampagne "Corona-Helden" (3. August - 20. September 2020)

Kampagnenflyer (3. August - 20. September 2020)

Corona-Kampagne © MVG

Video: Beim Einstieg und in den Fahrzeugen verteilen (21. Januar 2014)

Fahrgastaufkommen & Auslastungsmelder

Diagramm Fahrgastaufkommen Übersicht Fahrgastaufkommen © MVG

Im Moment sind viel weniger Fahrgäste mit U-Bahn, Tram und Bus unterwegs als vor Corona. Das Fahrgastaufkommen liegt derzeit bei rund 67 % (Stand: Juli 2021). Dennoch erhält die MVG das normale Fahrplan- und Platzangebot fast vollständig aufrecht. 

In den Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags ist die Nachfrage in der Regel am höchsten. Unser Auslastungsmelder bietet Ihnen eine Möglichkeit, vor Fahrtbeginn die voraussichtliche Auslastung auf Ihrer Strecke zu überprüfen. Derzeit verfügbar: U2, U3 und U6 sowie alle Tram- und Buslinien.

Weiterführende Links

Weitergehende Informationen zum Coronavirus finden Sie auf den Infoseiten der Gesundheitsbehörden von Stadt, Land und Bund sowie bei den bekannten Instituten und Forschungseinrichtungen. Im Folgenden finden Sie eine Sammlung wichtiger Links:

English Content

How to protect yourself and others

  • English ContentIt is obligatory to wear an FFP2 mask (without valve) or a mask with equivalent protective effect throughout the public transport network. This includes stations and bus/tram stops. The rule applies to all passengers aged 15 or older. Children aged between 6 and 14 are required to wear a face covering (an FFP2 mask is however not required). Children under the age of 6 are not required to wear any face covering.
  • Wash your hands regularly and thoroughly.
  • Cough and sneeze into your elbow.
  • Use all the doors to enter and exit the vehicle. This allows a better distribution of passengers and helps to avoid crowds forming. This facilitates social distancing.
  • Keep the windows open wherever possible in order to maximise ventilation.
  • Please be considerate of your fellow passengers by not eating or drinking during the journey or while waiting. Please also avoid long telephone calls.
  • Please use our digital services, such as the customer portal, mobile ticket. To contact us, please use the customer dialogue options.
  • Use the official German contact tracing app.

What we are doing for you

  • We clean our stations and vehicles regularly and carefully. Common points of contact (such as handrails) are cleaned especially thoroughly. 
  • We regularly ventilate our vehicles, for example by automatically opening the doors where technically possible. At the end stops we leave the doors open in order to ensure maximum ventilation.
  • We allow contactless ticket purchases via our MVG Fahrinfo München app.
  • We protect you and our colleagues with partition screens in our customer centers.
  • We have installed partition screens in our buses to protect the driver while allowing boarding from the front doors. This also creates more space for passengers.
  • We have installed hygiene points with disinfectant dispensers in underground stations.
  • We are testing new hygiene measures, such as the UV disinfection of escalator handrails.
  • We are maintaining our original timetable and capacities as far as possible. This facilitates social distancing.
  • Our crowd predictor allows you to check how busy your journey is likely to be.
  • We continue to update you on how we can overcome the coronavirus crisis together and use different channels to remind our passengers to follow the rules.

Stand: 2. Juli 2021

Busshuttle zum Impfzentrum der Stadt München

Seit 8. Februar 2021, verkehrt bis auf Weiteres die Sonderlinie 99 von den U-Bahnhöfen Messestadt West/Ost zum Bayerischen Impfzentrum (Stadt München). Dort werden ausschließlich Personen geimpft, die sich über das Impfportal Bayern registriert und einen Impftermin vereinbart haben. Für sie, eventuelle Begleitpersonen sowie Mitarbeiter*innen des Impfzentrums ist der Busshuttle kostenlos. Alle Busse haben eine Rollstuhlrampe zum Ein- und Ausfahren. Ausserdem haben wir einen kurzen Videoclip gedreht, der Ihnen den Weg vom Bahnsteig der beiden U-Bahnhöfe "Messestadt Ost" und "Messestadt West" bis zur Haltestelle der Shuttlebusse aufzeigt.

Linienweg und Fahrplan

Linienweg Bus-Sonderlinie 99 © MVG

Die Gelenkbusse verkehren täglich von ca. 7.30 bis 18.30 Uhr alle 10 Minuten.

 

Video-Wegeschreibung: Mit der Bus-Sonderlinie 99 zum Impfzentrum

Kampagne: Bitte FFP2-Maske tragen! Kampagne: Bitte FFP2-Maske tragen!