Klicken für barrierefreie Anzeige der Uhrzeit
:
0

Warnstreik bei der MVG

Achtung, diese Seite wird nicht ständig aktualisiert!

Laufend aktualisierte Informationen zur Betriebslage erhalten Sie über unseren Newsticker.

Montag, 26. Oktober: MVG wird erneut bestreikt

U-Bahnbetrieb am Montag vorerst eingestellt +++ Tram und Bus stark eingeschränkt 

Liebe Fahrgäste,

die Gewerkschaften haben für Montag, 26. Oktober erneut einen Warnstreik angekündigt. U-Bahn, Bus und Tram sollen von Betriebsbeginn (ca. 3.30 Uhr) bis vsl. 20.00 Uhr komplett bestreikt werden. Wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Streikaufruf folgen, ist unklar.

Die S-Bahnen werden nicht bestreikt und verkehren fahrplanmäßig. 


Absehbar sind folgende Auswirkungen:

U-Bahn: Kein Betrieb 

Die U-Bahn geht zunächst nicht in Betrieb. Eine Aufnahme des Zugbetriebs auf einzelnen Linien ist zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen, falls ausreichend Personal zur Verfügung steht.

Tram: Einsatz nach Verfügbarkeit

Der Betrieb ist stark eingeschränkt. Wie viele Fahrzeuge wo eingesetzt werden können, steht leider erst ab Montagmorgen fest. 

Bus: 20-Minuten-Takt angestrebt

Ziel ist, auf möglichst vielen Linien einen 20-Minuten-Takt anzubieten.

MVG Fundbüro bleibt geschlossen
Das MVG Fundbüro bleibt am Montag, 26. Oktober streikbedingt ganztägig geschlossen.
Kunden können selbstverständlich weiterhin einen Online-Suchauftrag erstellen. 

Wann läuft der Regelbetrieb wieder an?
Nach Beendigung der Streikmaßnahmen wird es noch einige Stunden dauern, bis U-Bahn, Tram und Bus wieder fahrplanmäßig fahren. Die Fahrer müssen zunächst zu ihren Fahrzeugen kommen, die Züge in das Netz einfädeln und von der Leitstelle in den Fahrplan eingetaktet werden. Erst in den späten Abendstunden ist wieder mit einem regelmäßigen Betrieb zu rechnen.

Was empfiehlt die MVG ihren Fahrgästen?
Angesichts des Umfangs der Streikmaßnahmen und ihrer Auswirkungen gilt: Wer kann, sollte die MVG-Verkehrsmittel am Montag meiden und sich andere Wege suchen. Es ist auch dann mit größeren Unregelmäßigkeiten, Engpässen und entsprechenden Wartezeiten zu rechnen, wenn einzelne Linien bedient werden können.
 

Wo gibt es laufend aktuelle Informationen?

Die MVG informiert ab sofort laufend auf www.mvg.de über die aktuelle Betriebslage. Über den Newsticker werden am Montag auch regelmäßige Updates dazu veröffentlicht, welche Linien in welchem Umfang bedient werden können. Selbstverständlich finden Kunden diese Informationen auch in der App MVG Fahrinfo München, auf Twitter und auf der Facebookseite der MVG. Außerdem informiert die MVG ihre Kunden über die elektronischen Anzeigen und mit Durchsagen über den Streik.