Lüftung & Klimaanlagen

 

Luftaustausch in wenigen Minuten

Lüftung

Busse, Bahnen und Bahnhöfe werden sehr gut belüftet: Zahlreiche Zugänge, Türen und Klappfenster sowie Belüftungssysteme sorgen dafür, dass die Luft permanent in Bewegung ist und erneuert wird. Der Luftaustausch in den Fahrzeugen dauert nur wenige Minuten – wie auch der Aufenthalt der meisten Fahrgäste im ÖPNV. Dies gilt für alle drei Verkehrsmittel unabhängig von Fahrzeugtyp oder Baujahr.


U-Bahn 
In allen Zügen gibt es Belüftungsanlagen, die zu 100 Prozent mit Frischluft arbeiten.

  • Die Systeme saugen die Außenluft aktiv an und leiten sie in die Fahrgasträume. Schon dadurch wird die Luft in höchstens drei Minuten komplett erneuert.
  • Ein zusätzlicher Effekt entsteht durch das permanente Öffnen der Türen in den U-Bahnhöfen (in der Regel alle 60 Sekunden). Bei den neueren Zügen vom Typ C1 und C2 werden an allen Stationen und während der Wartezeit an der Endhaltestelle alle 18 Türen automatisch geöffnet.
  • Bei den älteren Modellen bittet die MVG ihre Fahrgäste, die Klappfenster geöffnet zu halten, um den Luftaustausch zusätzlich zu beschleunigen.
     

Tram 
Mit Ausnahme von zwei Altfahrzeugen (Typ P) sind sämtliche Züge mit Belüftungs- oder Klimaanlagen ausgestattet, die alle anteilig mit Frischluft arbeiten.

  • Die Höhe des Frischluftanteils hängt unter anderem von der Außentemperatur ab. Ein vollständiger Luftaustausch findet in einer Bandbreite von etwa drei bis 15 Minuten statt.
  • In Wirklichkeit geht es noch wesentlich schneller: Zusätzlich zur Lüftung werden an jeder Haltestelle sowie an der Endhaltestelle alle bis zu acht Fahrzeugtüren automatisch geöffnet.
  • Bei den älteren Modellen bittet die MVG ihre Fahrgäste, auch die Klappfenster geöffnet zu halten.
     

Bus 
Die Busflotte ist ebenfalls komplett mit Klimaanlagen ausgerüstet. Alle Systeme arbeiten anteilig mit Frischluft.

  • In Abhängigkeit von der Außentemperatur wird die Luft mit Hilfe der Klimaanlagen in einem Zeitraum von etwa drei bis 15 Minuten komplett ausgetauscht.
  • Um die Luftwechselrate weiter zu erhöhen, werden die Fahrzeugtüren beim Halt regelmäßig bzw. automatisch geöffnet. Auch an den Endhaltestellen bleiben die Türen soweit wie möglich auf, um die Durchlüftung zu fördern.
  • Geöffnete Klappfenster tragen ebenfalls wesentlich zu einem raschen Luftaustausch bei.
 

MVG Hotline

0800 344 22 66 00
(gebührenfreie Servicenummer)

Video: So funktioniert die Belüftung in U-Bahn, Bus und Trambahn