Dienstag, 14.10.2014

    Doppelabbuchungen beim Ticketkauf am Automaten: Kunden erhalten Geld automatisch zurück

    Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat heute zahlreiche Kundenbeschwerden zu Doppelabbuchungen erhalten: Dabei geht es nach den bisherigen Erkenntnissen um Tickets, die seit 9. Oktober bargeldlos mit Girocard an MVG-Ticketautomaten gekauft wurden.

    Die Nachforschungen der MVG haben ergeben, dass die Ursache dafür ein technischer Fehler bei einem Dienstleister war, der unter anderem für die MVG den bargeldlosen Zahlungsverkehr abwickelt. Der Fehler, der im Übrigen nicht nur in München auftrat, wurde nach Angaben des Zahlungsdienstleisters inzwischen behoben. Alle betroffenen Kunden erhalten das zu viel abgebuchte Geld zeitnah und automatisch, also ohne Antrag, zurück. Der Zahlungsdienstleister hat heute mit den Gutschriften begonnen. Die MVG geht im Moment davon aus, dass mehrere Tausend Kunden betroffen sind. Ein solcher Fehler ist bisher noch nie aufgetreten. Die MVG dringt bei dem Dienstleister auf weitere Aufklärung und entschuldigt sich bei ihren Kunden für die Unannehmlichkeiten.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de