Dienstag, 14.10.2014

MVG entfernt schrottreife und aufgegebene Fahrräder an U-Bahnhöfen

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) schafft Platz für Fahrräder an U-Bahnhöfen: Mitte November werden an den Stationen Olympiazentrum, Trudering und Neuperlach Süd erneut schrottreife und aufgegebene Fahrräder entfernt.

An diesen Standorten hatte bereits im Juli 2014 eine erste Aktion stattgefunden: Damals standen insgesamt rund 500 Fahrräder in den dortigen Abstellanlagen, 80 davon wurden entfernt.

Die Aktion wird nun wiederholt, um weitere Erfahrungen zu Praxisfragen zu gewinnen: Wie schnell werden die Abstellanlagen wieder von Schrotträdern blockiert? Wie oft müsste man also die Aktion zur Entfernung wiederholen? Nach Auswertung der Ergebnisse ist geplant, die Entfernung von Fahrrädern auf weitere Bahnhöfe auszuweiten und letztlich zu institutionalisieren, um dem „Radlverhau“ Einhalt zu gebieten und Platz für Fahrgäste zu schaffen, die ihr Fahrrad tatsächlich in Gebrauch haben.

Schrottreife und aufgegebene Fahrräder an den Bahnhöfen Trudering, Olympiazentrum und Neuperlach Süd werden in dieser Woche zunächst mit einer Banderole gekennzeichnet. Vier Wochen haben die Besitzer anschließend Zeit, zu ihrem Rad zurückzukehren. Geschieht dies nicht und bleiben die Banderolen hängen, ist davon auszugehen, dass das betreffende Rad tatsächlich aufgegeben wurde und damit aus der Anlage beseitigt werden kann. Die Entfernung der Räder findet in der Woche ab 10. November 2014 statt. Sie werden dann für sechs Monate eingelagert. Mit der Entfernung und Lagerung der Fahrräder hat die MVG die P+R Park & Ride GmbH beauftragt. Die Kontaktdaten finden sich in den Einstellbedingungen, die an den Fahrrad-Abstellanlagen aushängen.

 

Bildmaterial

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de