Donnerstag, 12.02.2015

    MVG-App: 1.000.000 HandyTickets verkauft

    Gut 400 Tage nach der Einführung des verbundweiten HandyTickets hat die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bereits den 1.000.000-sten elektronischen Fahrschein verkauft. Erworben hat ihn Christian Korntheuer (43) aus München.

    Er ist seit fast einem Jahr als HandyTicket-Kunde bei der MVG registriert und hat seitdem über die MVG-App „MVG Fahrinfo München“ rund 20 Mal einen Einzelfahrschein gekauft. Sein bisher letzter Kauf am Samstag, 31. Januar um 22:42 Uhr war der 1.000.000-ste bei der MVG. „Ich nutze das Handyticket, weil man dafür kein Kleingeld braucht und der Kauf ganz spontan und überall möglich ist“, sagt Christian Korntheuer. „Zwar bin ich beruflich viel mit dem Auto unterwegs, privat aber häufig mit den Öffentlichen und dem Fahrrad; da ist die MVG-App mit dem Handyticket der beste Begleiter. Auch als gebürtiger Münchner liefert mir die Fahrplanauskunft der App immer wieder Verbindungen, zum Beispiel mit dem Bus, die ich bisher noch nicht kannte.“ MVG-Chef Herbert König überreichte Christian Korntheuer heute Blumen und ein iPad.

    „Das Handyticket kommt bei den Kunden gut an und die Verkaufszahlen steigen kontinuierlich weiter“, sagt MVG-Chef König. „Pro Tag liegt der Absatz der MVG inzwischen bei durchschnittlich etwa 3.500 Fahrscheinen, an einzelnen Spitzentagen bei mehr als 5.000. Die große Nachfrage zeigt auch, dass wir mit unserer App einen sehr attraktiven und nutzerfreundlichen Vertriebskanal haben, den wir natürlich auch weiter ausbauen werden.“ Die ‚MVG Fahrinfo München‘ wird derzeit von rund 700.000 Kunden aktiv genutzt.

    Stärkster Verkaufstag ist in der Regel der Freitag. Etwa zwei Drittel des Umsatzes machen bis dato Einzelfahrkarten aus, ein Drittel sind Tageskarten. Der bisher erzielte Umsatz liegt inzwischen bei insgesamt gut 5 Millionen Euro. Dies entspricht ungefähr sechs Prozent des Absatzes auf den klassischen Vertriebswegen (bezogen auf das Handyticket-Sortiment). Als nächster Baustein im HandyTicket-Sortiment soll noch im ersten Halbjahr dieses Jahres die Kurzstrecke folgen. Das HandyTicket wurde zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 eingeführt. Die elektronischen Fahrscheine gelten im gesamten MVV-Gebiet.

    Die MVG-App „MVG Fahrinfo München“ mit HandyTicket-Funktion gibt es kostenlos im App-Store und bei „Google Play“. Das MVG-Kundenportal für den Ausdruck von PrintTickets erreicht man über www.mvg.de.

    2015-02-11-Handyticket

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de