Donnerstag, 23.04.2015

    Zehn neue Gelenkbusse verstärken die MVG-Flotte

    Heuer wird die Busflotte der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) erneut erweitert und modernisiert: So gehen in den nächsten Tagen sukzessive zehn neue Niederflur-Gelenkbusse von Mercedes-Benz in Betrieb, die heute an der Allianz Arena präsentiert wurden (siehe Fotos).

    Die neuen Fahrzeuge bieten zusätzlichen Platz an der zweiten und dritten Tür – und sind dank Bremsenergierückgewinnung besonders energieeffizient. Die Stadtwerke München (SWM) haben ca. 3,7 Millionen Euro in die neuen Busse investiert.

    Spareffekt durch Nutzung von Bremsenergie
    Die Gelenkbusse vom Typ „Citaro 2“ haben ein so genanntes Rekuperationsmodul eingebaut, mit dem beim Bremsen Energie zurückgewonnen und in so genannten Ultracaps zwischengespeichert wird. Genutzt wird diese kostenlose Energie dann zum Beispiel beim Anfahren. Der Kraftstoffverbrauch sinkt dadurch nach Herstellerangaben um bis zu 3,6 Prozent; der Schadstoffausstoß reduziert sich dementsprechend. Jeder der zehn neuen Busse hat – wie die gesamte MVG-Busflotte – einen Partikelfilter eingebaut. Sämtliche Fahrzeuge erfüllen die derzeit höchste Abgasnorm Euro 6.

    Mehr Platz im Türenbereich
    Ferner bieten die zehn neuen Omnibusse mehr Platz an der zweiten und dritten Tür. Dort wurden zusätzliche Multifunktionsbereiche geschaffen, indem jeweils zwei Sitzbänke durch einzelne Kappsitze ersetzt wurden. Dadurch entsteht an Türe 2, die seit jeher mit einer ausklappbaren Rampe versehen ist, auch der künftig vorgeschriebene zweite Stellplatz für Rollstuhlfahrer. Das zusätzlich erweiterte Platzangebot an Türe 3 kommt vor allem Fahrgästen mit Kinderwagen oder Rollatoren zugute. Der Platzgewinn beschleunigt aber auch der Fahrgastwechsel.

    Mit 360 PS durch München
    Die Gelenkbusse mit 360 PS Leistung sind ca. 18 Meter lang, bieten gut 100 Fahrgästen Platz und verfügen über insgesamt vier Türen, um ein zügiges Aus- und Einsteigen sowie eine optimale Nutzung der Raumkapazitäten zu erreichen. Die Türen werden elektrisch statt mit Druckluft angetrieben und sind nach Herstellerangaben besonders wartungsarm. Alle bestellten Busse sind behindertengerecht gestaltet und verfügen neben der Klapprampe an Türe 2 über eine Absenkmöglichkeit auf der Türseite (Kneeling). Außerdem sind die Fahrzeuge mit einem modernen Fahrgastinformationssystem, einer Klimaanlage und Videokameras ausgestattet.

    MVG-Chef Herbert König: „Der MVG-Betriebszweig Bus wächst weiter sehr dynamisch. Immer mehr Fahrgäste entdecken unser Angebot für sich. Sie profitieren von modernen Fahrzeugen auf beschleunigten Linienwegen und machen den Bus damit zum unverzichtbaren Leistungsträger im Münchner ÖPNV. Die jetzt neu beschafften Mercedes-Fahrzeuge punkten zudem durch mehr Platz im Türbereich, zum Beispiel für Fahrgäste mit Rollstuhl oder Kinderwagen. Das entspricht dem Bedarf unserer Kunden, gerade auch weil die Stadt und damit die Nachfrage weiter wachsen werden.“

    Die MVG-Busflotte wächst durch die Neuzugänge vorübergehend auf mehr als 300 eigene Fahrzeuge im Fuhrpark der SWM. Einige ältere Fahrzeuge, die durch die Neuanschaffungen ersetzt werden sollen, gehen nämlich erst im Laufe des Jahres in den Ruhestand. Bis dahin werden sie im Sommer noch für Schienenersatzverkehre (SEV) benötigt. Neben den eigenen Bussen setzt die MVG auch weiterhin zahlreiche Busse privater Partner-Unternehmen ein. Im Berufsverkehr fahren derzeit insgesamt rund 445 Busse im MVG-Busnetz.

    Daten und Zahlen (Circa-Angaben)

    Lieferant: Evobus GmbH (Mercedes-Benz)
    Typ: Citaro 2
    Länge: 18,1 m
    Breite: 2,55 m
    Höhe: 3,1 m
    Leergewicht: 17 t
    Max. Gesamtgewicht: 29 t
    Türen: 4 elektrische Doppeltüren
    Kapazität: Gut 100 Fahrgäste
    Motorleistung: 265 kW  (360 PS)
    Hubraum: 10,7 Liter

    Pressefotos zur Buspräsentation

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de