Montag, 18.05.2015

    U3, U6 - Engpässe wegen AC/DC-Konzerten am Dienstag, 19. Mai und Donnerstag, 21. Mai

    In den Zügen und Bahnhöfen der U-Bahnlinien U3 und U6 in der Münchner Innenstadt ist am Dienstag, 19. Mai und Donnerstag, 21. Mai jeweils nachmittags mit Kapazitätsengpässen zu rechnen. Grund dafür sind zwei ausverkaufte AC/DC-Konzerte.

    Die Anreise der Konzertbesucher Richtung Olympiastadion (Einlass ab 16 Uhr, Beginn 18 Uhr) fällt an beiden Tagen mit dem Berufsverkehr zusammen. Die U3 fährt zu dieser Zeit zwischen Innenstadt und Olympiazentrum zwar im dichten 5-Minuten-Takt. Eine weitere Verstärkung durch zusätzliche Züge ist jedoch nicht möglich, weil im Berufsverkehr bereits alle verfügbaren Wagen im Einsatz sind. Die MVG bittet alle Fahrgäste, Fahrten mit der U3 am Dienstag- bzw. Donnerstagnachmittag nach Möglichkeit bereits vor oder erst nach der Hauptverkehrszeit anzutreten. An Knotenpunkten wird zusätzliches Aufsichts- und Sicherheitspersonal eingesetzt.

    Zur Rückfahrt verkehren nach dem Konzert Sonderzüge ab Olympiazentrum, die Besucher via U3 und U8 Richtung Innenstadt bringen. Außerdem setzt die MVG Busse vom Olympiazentrum zum U2-Bahnhof Frankfurter Ring ein. Wegen des großen Andrangs sind auch hier Engpässe zu erwarten. Ggf. müssen einzelne Bahnhöfe temporär gesperrt werden, um den Fahrgastzufluss zu regulieren.

    Tipps für Konzertbesucher: Eine alternative U-Bahnverbindung zum Olympiagelände besteht über die U1 mit Fußweg ab U-Bahnhof Gern. Alternativ können Fahrgäste die U1 auch bis Olympia-Einkaufszentrum nutzen und dort in die U3 umsteigen. S-Bahn-Fahrgäste haben die Möglichkeit, am S-Bahnhof Moosach zur U3 zu wechseln. Besonders zur Hinfahrt bieten sich auch die Tram 20 und 21 (Haltestelle Olympiapark West) an.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de