Dienstag, 02.06.2015

    Rund um G-7: Einschränkungen bei U-Bahn, Bus und Tram

    Wegen der An- und Abreise der Teilnehmer des G-7-Gipfels auf Schloss Elmau von Sonntag, 7. Juni bis Montag 8. Juni ist im ganzen Stadtgebiet München sowohl im Autoverkehr als auch bei U- und S-Bahn, Bus und Tram mit erheblichen Beeinträchtigungen zu rechnen.

    Vor allem der öffentliche Nahverkehr an der Oberfläche – Trambahnen und Busse der MVG – wird betroffen sein. Am Donnerstag, 4. Juni findet am Vormittag die alljährliche Fronleichnamsprozession statt und ab Mittag eine Großdemonstration in der Innenstadt. Am Samstag, 6. Juni ist außerdem am Königsplatz ein Konzert „United Against Poverty“ angemeldet. Welche Linien im Einzelnen von den jeweiligen Ereignissen betroffen sind, finden Sie hier aufgeschlüsselt:

    Donnerstag, 4. Juni

    Fronleichnamsprozession
    Wegen der großen Fronleichnamsprozession kommt es vom frühen Morgen bis 13:30 Uhr bei der Tram 19 sowie bei den Buslinien 52, 100, 132 und 154 zu Umleitungen und Unterbrechungen:

    • Tram 19: Die Tram 19 wird ab ca. 8 Uhr zwischen den Haltestellen Max-Weber-Platz und Hauptbahnhof Süd via Maxmonument – Isartor – Sendlinger Tor – Karlsplatz (Stachus) umgeleitet. Die Haltestellten Kammerspiele, Nationaltheater, Theatinerstraße, Lenbachplatz, Karlsplatz (Stachus) Nord und Hauptbahnhof (Bahnhofplatz) entfallen. Am Karlsplatz halten die Züge an den Haltestellen der Tramlinien 16-18 in der Sonnenstraße.
    • MetroBus 52: Der MetroBus 52 endet ab ca. 8 Uhr vorzeitig an der Haltestelle Viktualienmarkt (Ersatzhaltestelle im Rosental, Höhe Hausnummer 16). Die Haltestelle Marienplatz entfällt. Auf dem Umleitungsweg werden die Haltestellen Sendlinger Tor und St.-Jakobs-Platz der Buslinie 62 mitbedient.
    • StadtBus 100: Die Linie 100 wird ab ca. 8 Uhr durch den Altstadtringtunnel umgeleitet. Die Haltestellen Königinstraße (nur in Richtung Ostbahnhof), Von-der-Tann-Straße, Odeonsplatz, Amalienstraße und Oskar-von-Miller-Ring entfallen.
    • StadtBus 132: Der StadtBus 132 endet ab ca. 8 Uhr vorzeitig an der Haltestelle Viktualienmarkt. Die Haltestellen Rindermarkt, Marienplatz (St. Peter) und Tal (Richtung Forstenrieder Allee) entfallen.
    • StadtBus 154: Der StadtBus 154 wird ab ca. 5 Uhr zwischen den Haltestellen Schellingstraße und Georgenstraße via Akademiestraße umgeleitet. Die Haltestelle Türkenstraße Richtung Bruno-Walter-Ring ist ca. 100 Meter entgegen der Fahrtrichtung vor die Einmündung Türkenstraße verlegt, die Haltestelle Universität entfällt in beiden Richtungen.
       

    Demonstration in der Innenstadt
    Wegen einer Demonstration kommt es am Donnerstag, 4. Juni voraussichtlich ab Mittag zu erheblichen Einschränkungen bei mindestens 11 Tram- und Buslinien. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 16, 17, 18, 19, 20 und 27 sowie die Buslinien 52, 62, 100, 132 sowie der Bus-SEV für die Tram 17. Die MVG geht nach aktuellem Kenntnisstand davon aus, dass wegen Polizeisperrungen der zentrale Streckenabschnitt der Münchner Trambahn zwischen Hauptbahnhof, Karlsplatz (Stachus) und Isartor ab ca. 13 Uhr nicht mehr bedient werden kann. Am Karlsplatz (Stachus) ist zudem ggf. mit der zeitweisen Sperrung von U-Bahn-Ausgängen zu rechnen. Bei sehr großem Andrang kann es aus Sicherheitsgründen erforderlich werden, dass Züge der Linien U4 und U5 den U-Bahnhof  Karlsplatz (Stachus) und auch die U-Bahnhöfe, die auf der Demonstrationsroute liegen – Sendlinger Tor und Odeonsplatz – ohne Halt durchfahren müssen. Darüber hinaus sind in den Zügen Kapazitätsengpässe zu erwarten.
    Die MVG bedauert die Behinderungen für die Fahrgäste und wird mit Tickertexten an den Haltestellen, Durchsagen, Servicemitarbeitern vor Ort und hier auf der Homepage über die Einschränkungen informieren. Wer kann, sollte den Innenstadtbereich an diesem Tag weiträumig umfahren und auf U- und S-Bahn ausweichen.


    Samstag, 6. Juni

    Umleitung wegen der Veranstaltung „United Against Poverty“
    Der StadtBus 100 muss wegen der Veranstaltung am Königsplatz, „United Against Poverty“, am Samstag, 6. Juni von ca. 6 Uhr bis Betriebsschluss zwischen Hauptbahnhof Nord und Pinakotheken via Dachauerstraße – Augustenstraße umgeleitet werden. Die Haltestellen Technische Universität (nur Richtung Hauptbahnhof Nord) und Königsplatz entfallen, die Haltestelle Elisenstraße wird in beide Fahrtrichtungen an die Einmündung Elisenstraße / Dachauerstraße verlegt. Die Haltestelle Königsplatz erreicht man ab Hauptbahnhof mit der U-Bahnlinie U2 Richtung Feldmoching.

     

    Sonntag, 7. Juni

    Anreise der G-7-Teilnehmer verursacht voraussichtlich Behinderungen
    Wegen der Anreise der Teilnehmer vom Flughafen zum Wirtschaftstreffen der G-7 nach Elmau kann es am Sonntag, 7. Juni zwischen ca. 7 Uhr und 11 Uhr zur temporären Sperrung großer Teile der Innenstadt und des Mittleren Rings kommen. Nach Einschätzungen der MVG können die Tramlinien 12, 16, 17, 18, 19, 20, 21 sowie insbesondere die Buslinien 53, 63 und 173 betroffen sein.

    Sperrung der Maximilianstraße für Empfang in der Residenz
    Wegen eines Empfangs in der Residenz im Rahmen des G-7-Gipfels wird am Sonntag, 7. Juni voraussichtlich von ca. 19 bis 21 Uhr die Maximilianstraße gesperrt. Die Tramlinie 19 verkehrt in dieser Zeit über Maxmonument – Isartor – Sendlinger Tor und folgt damit dem Linienweg der Tram 18.

     

    Montag, 8. Juni

    Abreise der G-7-Teilnehmer verursacht voraussichtlich Behinderungen
    Wegen der Abreise der G-7-Teilnehmer von Elmau zum Flughafen kann es am Montag, 8. Juni zwischen ca. 16 Uhr bis voraussichtlich zum Ende der Berufsverkehrszeit hinein zur Sperrung großer Teile der Innenstadt und des Mittleren Rings kommen. Nach Einschätzungen der MVG können die Tramlinien 12, 16, 17, 18, 19, 20, 21 sowie insbesondere die Buslinien 53, 63 und 173 betroffen sein.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de