Mittwoch, 24.06.2015

    Sonntag, 28. Juni: MVG Museum präsentiert neues Fahrzeug – eine Rangiertram

    Ein Sonderfahrzeug der „Marke Eigenbau“ ist ab sofort im MVG Museum zu sehen: die Rangiertram für Eisenbahnwagen. Es handelt sich dabei um einen ehemaligen Trambahn-Triebwagen vom Typ G aus dem Jahr 1943, der 1974 zu einem Rangierfahrzeug umgebaut und bis zu seiner Ausmusterung im Jahr 2001 zum Verschieben von Güterwagen in der Hauptwerkstätte genutzt wurde.

    Das Fahrzeug wurde von einer ehrenamtlichen Arbeitsgruppe aufgefrischt und bereichert nun die Fahrzeug-Parade im MVG Museum. Die Ausstellung rund um die Entwicklung des Münchner Nahverkehrs kann am Sonntag, 28. Juni von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Weitere Öffnungstage sind Sonntag, der 5. Juli sowie Sonntag, der 26. Juli.

    Eintrittspreise: Erwachsene zahlen 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche (6 bis 14 Jahre) bzw. Schüler und Studenten 2 Euro. Familienkarte: 5 Euro

    Anfahrt: Das MVG Museum befindet sich in der Ständlerstraße 20. Es ist derzeit mit der Ersatz-Tramlinie 35, Endhaltestelle Schwanseestraße, mit den Stadt-Bus-Linien 139 und 145, Haltestelle Ständlerstraße, sowie per Shuttlebus ab Giesing Bf. (ab 11 Uhr alle halbe Stunde) zu erreichen.

    Fotos zur Pressemitteilung

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de