Dienstag, 06.10.2015

    Die Lange Nacht der Münchner Museen

    Am Samstag, 17. Oktober beteiligt sich die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) an der „Langen Nacht der Münchner Museen“. Das MVG Museum hat an diesem Abend bis 2 Uhr geöffnet.

    Fünf MVG-Shuttlebus-Linien sorgen dafür, dass die Besucher bequem zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten der Museumsnacht wechseln können. Und die MVG MuseumsTram lädt zu Stadtrundfahrten ein.
     
    MVG Museum von 19 bis 2 Uhr geöffnet
    Das MVG Museum beteiligt sich heuer zum siebten Mal an der „Langen Nacht der Münchner Museen“. Es ist von 19 bis 2 Uhr geöffnet und lädt zu verschiedenen Führungen ein. Außerdem ist das Bistro geöffnet.

    Zu erreichen ist das MVG Museum unter anderem mit dem Ersatzbus 35, Haltestelle Schwanseestraße. In Zusammenarbeit mit der MVG fährt auch der Omnibus-Club München (OCM) mit historischen Fahrzeugen vom Odeonsplatz (Ludwigstraße/Ecke Brienner Straße) zum MVG Museum an der Ständlerstraße. Der Weg führt über Giesing direkt vor das Museum – mit Zwischenstopps an der Bayerischen Volkssternwarte und am Ostbahnhof. Die erste Abfahrt am Odeonsplatz erfolgt um ca. 18.30 Uhr, die Fahrzeit beträgt etwa 30 Minuten.

    MVG-Shuttlebusse auf fünf Linien
    Fünf Shuttlebus-Linien sind zwischen ca. 18.45 und 2 Uhr im 10-Minuten-Takt unterwegs: Ausgehend vom zentralen Knoten- und Umsteigepunkt am Odeonsplatz bedienen die MVG-Busse die folgenden fünf Routen:

    • die Linie Zentral (Linie 90)
    • die Tour Innenstadt (Linie 91)
    • die Tour West (Linie 92)
    • die Tour Schwabing (Linie 93)
    • die Tour Ost (Linie 94)
       

    Zusätzlich fahren von ca. 19 bis 2 Uhr Oldtimer-Busse zwischen Odeonsplatz (Ludwigstraße/Ecke Brienner Straße) und MAN in Karlsfeld ohne Zwischenhalt.

    Übrigens sind die Abfahrtszeiten der Buslinien in Echtzeit in der App „MVG Fahrinfo München“ und auf mvg.de unter „Aktuelle Abfahrtszeiten“ abrufbar. So lässt sich das Pendeln zwischen den verschiedenen Häusern noch besser planen.

    Stadtrundfahrt mit der MVG MuseumsTram
    Zwischen ca. 20 und 1 Uhr lädt die MVG die Besucher der „Langen Nacht“ dazu ein, dem Trubel für eine Zeit lang den Rücken zu kehren und mit der Museums Tram von 1957 entspannt von Museum zu Museum zu fahren. Bequem zu erreichen sind u. a. das Münchner Künstlerhaus, das Staatliche Museum für Völkerkunde, das Deutsche Museum, das Bier- und Oktoberfestmuseum, der Neubau des Ägyptischen Museums oder das Amerika-Haus. Unterwegs informieren ausgebildete Stadtführer von der Agentur „Spurwechsel“ über die Geschichte Münchens und die jeweiligen Museen entlang der Strecke.

    Tickets am Odeonsplatz
    Tickets für „Die Lange Nacht der Museen“ sind zum Beispiel in allen beteiligten Häusern sowie in den MVG-Kundencentern Hauptbahnhof und Sendlinger Tor  erhältlich – oder auch am Veranstaltungstag direkt am Odeonsplatz (Infostand an der Theatinerkirche). Das Ticket zum Preis von 15 Euro gilt als Eintrittskarte für alle Veranstaltungsorte sowie als Fahrschein für die MVG-Shuttlebusse, die MVG MuseumsTram sowie für alle Verkehrsmittel im Tarifgebiet des MVV (am Veranstaltungstag von 12 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages).

    Weitere Informationen zur „Langen Nacht der Münchner Museen“ unter: www.muenchner.de und www.mvg.de

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de