Mittwoch, 04.11.2015

    MVG-Busnetz: SWM bestellen 21 neue Fahrzeuge

    SWM und MVG investieren weiter in ihre Busflotte. Soeben wurden 21 weitere Neufahrzeuge bestellt. Es handelt sich dabei um 15 Buszüge, also Solobusse mit Personenanhänger, und sechs herkömmliche Gelenkbusse.

    Die Lieferanten der neuen Fahrzeuge wurden im Zuge eines europaweiten Ausschreibungsverfahrens in zwei Losen ermittelt. Den Zuschlag für die 15 Buszüge erhielt die MAN Truck & Bus Deutschland GmbH. Die sechs Gelenkbusse kommen vom Hersteller Solaris.
     
    Einsatzbeginn im Frühjahr 2016
    Die neuen Fahrzeuge ersetzen zum einen 13 Gelenkbusse, die im Laufe des nächsten Jahres altersbedingt ausgemustert werden. Die restlichen acht Busse verstärken die Flotte und ermöglichen damit weitere Angebotsverbesserungen im MVG-Busnetz, die im Jahr 2016 aufgrund der weiter steigenden Nachfrage erforderlich werden. Das Investitionsvolumen liegt bei gut neun Millionen Euro. Die Gelenkbusse sollen im April 2016 ausgeliefert werden, die Buszüge im Juni 2016.
     
    Viel Platz und Komfort für alle Fahrgäste
    Die Gelenkbusse sind ca. 18 Meter lang, bieten gut 100 Fahrgästen Platz und haben insgesamt vier Türen, um ein zügiges Aus- und Einsteigen sowie eine optimale Nutzung der Raumkapazitäten zu erreichen. Diesem Zweck dienen auch die neu geschaffenen Steh- und Stellplatzflächen an der zweiten und dritten Tür, die vor allem Eltern mit Kinderwagen und Rollstuhlfahrer dienlich sind. Zur behindertengerechten Ausstattung aller Fahrzeuge zählen ferner eine Absenkmöglichkeit auf der Türseite (Kneeling) sowie eine Rampe für Rollstuhlfahrer an der zweiten Tür. Zusätzlich haben die Buszüge eine weitere Rampe für Rollstuhlfahrer an der ersten Tür des Anhängers. Die Gespanne sind insgesamt 23 Meter lang und bieten gut 130 Fahrgästen Platz. Zum Fahrgastkomfort aller Fahrzeuge zählen Info-Monitore, eine Klimaanlage und Videokameras. Sämtliche Neuzugänge entsprechen dem gegenwärtig anspruchsvollsten europäischen Abgasstandard Euro 6 und verfügen damit über Ruß- und Stickoxidfilter. Das ist top in Sachen Umweltschutz.
     
    SWM Geschäftsführer Verkehr und MVG-Chef Herbert König: „Mit den neuen Fahrzeugen werden wir unsere Busflotte verjüngen und gleichzeitig weiter vergrößern. Wir reagieren damit auf die weiter steigenden Fahrgastzahlen. Größere Fahrzeuge, dichtere Takte und neue Verbindungen sind auch im Fahrplanjahr 2016 unumgänglich, um mit dem wachsenden Mobilitätsbedürfnis in München Schritt zu halten. Besonders gute Dienste leisten da die Buszüge: Sie sind bei unsere Fahrgästen auch deshalb so beliebt, weil sie viel Platz und Fahrkomfort im Anhänger bieten. Das sorgt für spürbare Entlastung im Berufs- und Schülerverkehr. Langfristig sehen wir daher ein Potenzial von mehr als 100 Buszügen im MVG-Busnetz.“
     
    Die Zahl der Buszüge wächst durch die Neubeschaffung auf 37 eigene Fahrzeuge. Die MVG-Busflotte vergrößert sich nach Auslieferung der Neufahrzeuge vorübergehend auf insgesamt rund 320 eigene Fahrzeuge. Einige ältere Busse, die durch die Neuanschaffungen ersetzt werden sollen, gehen nämlich erst im Laufe des Jahres in den Ruhestand. Bis dahin werden sie noch für Schienenersatzverkehre (SEV) bei der Tram benötigt. Neben den eigenen Bussen setzt die MVG auch weiterhin zahlreiche Busse privater Partner-Unternehmen ein, darunter auch drei weitere Buszüge. Im Berufsverkehr fahren derzeit insgesamt rund 445 Busse im MVG-Busnetz.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de