Dienstag, 05.07.2016

    EM-Halbfinale: U3 öfter im Einsatz, U-Bahn-Pendelbetrieb in der Innenstadt nach 1 Uhr geplant

    Zum Public Viewing im Olympiastadion am Donnerstag, 7. Juli verstärkt die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) zeitweise die U-Bahnlinie U3. Dazu wird der 5-Minuten-Takt zwischen Innenstadt und Olympiazentrum um etwa 1,5 Stunden bis ca. 21 Uhr verlängert.

    Fußballfans auf dem Weg zum Olympiapark haben damit doppelt so viele Fahrtmöglichkeiten aus Richtung Innenstadt wie sonst. Nach Ende der Veranstaltung setzt die MVG ebenfalls zusätzliche Züge ein, um den U-Bahn-Takt in Richtung Innenstadt zu verdichten. Wegen des großen Andrangs kann es trotz der Verstärkung zu Engpässen kommen. Die MVG empfiehlt daher, alternativ auch die U1 ab Gern zu nutzen.

    Pendelzüge zwischen Münchner Freiheit und Marienplatz
    Falls die deutsche Mannschaft gegen Frankreich gewinnt und es zu Siegesfeierlichkeiten auf der Leopoldstraße kommt, bittet die MVG um Beachtung folgender Hinweise:

    • Je nach Umfang und Dauer der Straßensperrungen müssen die Tram 23, die Buslinien 53, 54, 59 und 142 sowie die NachtBus-Linien N40 bis N45 umgeleitet werden.
    • Die letzte fahrplanmäßige U-Bahn Richtung Fürstenried West (U3) bzw. Klinikum Großhadern (U6) fährt um 1:07 Uhr ab Münchner Freiheit.
    • Nach U-Bahn-Betriebsschluss richtet die MVG bei Bedarf einen U-Bahn-Pendelbetrieb auf dem Abschnitt Münchner Freiheit – Marienplatz ein. So können die letzten S-Bahnen am Marienplatz erreicht werden.
    • Die U-Bahn-Pendelzüge lassen den Bahnhof Odeonsplatz aus, weil dort nach Betriebsschluss kein Umstieg zur U4/U5 möglich ist. Bei drohender Überfüllung sind weitere temporäre Sperrungen von Bahnhöfen möglich.
    • Alle NachtTram-Linien fahren mit Großraumfahrzeugen, um mehr Kapazität anzubieten. Die NachtBus-Linien werden bei Bedarf im Rahmen der Möglichkeiten mit einzelnen Fahrzeugen verstärkt.
       

    Die MVG informiert am Donnerstagabend im Ticker auf www.mvg.de und in der App „MVG Fahrinfo München“ sowie mit Durchsagen und auf den elektronischen Anzeigern an den Haltestellen über die aktuelle Betriebslage.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de