Donnerstag, 20.04.2017

    U-Bahnhof Marienplatz: Umwege wegen Rolltreppenerneuerung

    Der U-Bahnhof Marienplatz erhält neue Rolltreppen: Heuer wird das Dreier-Paket erneuert, das Gleis 1 (U3 Richtung Moosach, U6 Richtung Garching) mit dem Sperrengeschoss verbindet. 2018 folgt die Dreier-Einheit auf der anderen Seite (Gleis 2; U3 Richtung Fürstenried West, U6 Richtung Klinikum Großhadern).

    Die diesjährige Erneuerung an Gleis 1 führt dazu, dass die Rolltreppen MP 08, MP 09 und MP 10 von Montag, 24. April bis voraussichtlich Freitag, 15. September gesperrt werden müssen. Fahrgästen steht in dieser Zeit nur die Dreier-Treppe von/zu Gleis 2 zur Verfügung. Der Umweg wird im Sperrengeschoss und am Bahnsteig beschildert. Ferner werden Fahrgäste gebeten, verstärkt den Zugang Marienhof zu nutzen. Info-Personal ist in den ersten Tagen vor Ort.

    Die zu erneuernden Anlagen sind ca. 40 Jahre alt und zählen zu den größten im Münchner U-Bahnnetz. Sie sind ca. 35 Meter lang; ihre Förderhöhe beträgt 16,6 Meter. Die genaue Lage der einzelnen Anlagen und ihren aktuellen Betriebszustand zeigt der Service „MVG zoom“. Dieser ist unter anderem über www.mvg-zoom.de und via App „MVG Fahrinfo München“ erreichbar.

    SWM/MVG zählen zu den größten Rolltreppen-Betreibern in Deutschland. Aktuell sind 771 Rolltreppen mit mehr als 69.000 Stufen und einer gesamten Förderhöhe von über 5.000 Metern in Betrieb. Bis zu 6.500 Fahrgäste sind pro Stunde auf einer Rolltreppe unterwegs. Eine Stufe fährt in ihrem Leben – je nach Anlage – fast bis zum Mond (rund 350.000 km). Trotz hoher Beanspruchung der Anlagen liegt die Verfügbarkeit bei 95% und mehr.

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de