Freitag, 27.10.2017

    U-Bahn-Modernisierung am Sendlinger Tor: Pendelzug im Einsatz

    Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) nutzen die Feiertage für Bauarbeiten: Am Reformationstag und an Allerheiligen wird die Sanierung im Gleisbereich des U-Bahnhofs Sendlinger Tor fortgesetzt.

    Daher steht zwischen Hauptbahnhof, Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße und Kolumbusplatz lediglich ein Gleis für den U-Bahnbetrieb zur Verfügung. In der Zeit von Montag, 30. Oktober, ca. 22 Uhr bis Donnerstag, 2. November, ca. 5.30 Uhr kommt es daher zu folgenden Einschränkungen:

    • Die U1 wird geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Olympia-Einkaufszentrum und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz.
    • Die U2 wird ebenfalls geteilt: Im Norden fahren die Züge alle 10 Minuten zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof, im Süden alle 20 Minuten zwischen Kolumbusplatz und Messestadt Ost. Der Abschnitt Giesing – Messestadt Ost kann im 10-Minuten-Takt bedient werden.
    • Zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz sind beide Linien unterbrochen. Dort verkehrt nur ein Pendelzug.


    Alle Züge der U1/U2 beginnen und enden damit am Hauptbahnhof (Gleis 2/4) bzw. am Kolumbusplatz (Gleis 2). Zur Weiterfahrt muss dort jeweils umgestiegen und der Bahnsteig gewechselt werden. Der Pendelzug fährt in beiden Bahnhöfen immer von Gleis 1/3.

    Neue Alternative: Sonder-Tramlinie U2
    Die MVG appelliert – wie bereits an den vergangenen Bau-Wochenenden – dringend an ihre Kunden, die U1 und die U2 im Stadtzentrum zu meiden. Als zusätzliche Ausweichmöglichkeit wird erneut die neue Tramlinie U2 eingerichtet. Die Züge der U2-Tram fahren im 10-Minuten-Takt zwischen den U-Bahnhöfen Hauptbahnhof (Haltestelle Hauptbahnhof Süd, Bayerstraße) und Wettersteinplatz via Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße, Ostfriedhof und Silberhornstraße, und zwar zu folgenden Zeiten: Dienstag, 31. Oktober und Mittwoch, 1. November, jeweils von ca. 9 Uhr bis ca. 0 Uhr.

    Ferner bieten sich folgende Alternativen zur Umfahrung der Engstelle auf der U1/U2 an:

    • Bus 58 Hauptbahnhof – Silberhornstraße über Goethe- und Kolumbusplatz
    • Bus X98 Hauptbahnhof – Tierpark über Goethe- und Candidplatz
    • Bus 52 Sendlinger Tor – Tierpark über Kolumbus- und Candidplatz
    • Tram 39 Hauptbahnhof Süd – Giesing über Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße
    • U5 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Innsbrucker Ring
    • S3 und S7 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Giesing


    Fahrgäste mit Ziel Sendlinger Tor können zum Beispiel auch die Tramlinie 18 (Hauptbahnhof Süd – Sendlinger Tor) nutzen oder über den Odeonsplatz fahren (U4/U5 Hauptbahnhof – Odeonsplatz, von dort U3/U6 zum Sendlinger Tor).

    Achtung, Fußballfans!

    Am Dienstag, 31. Oktober können aufgrund eines Fußballspiels im Grünwalder Stadion (14 Uhr: 1860 München – SpVgg Bayreuth) zusätzliche Engpässe auftreten. Fußballfans werden gebeten, möglichst frühzeitig anzureisen, Geduld mitzubringen und insbesondere folgende Verbindungen zu nutzen, um die Engstelle auf der U1/U2 zu umfahren:

    Ab/bis Wettersteinplatz und Tegernseer Landstraße

    • Tram 25 bis/ab S-Bahnhof Rosenheimer Platz
    • Sondertram U2 bis/ab Innenstadt (Sendlinger Tor, Stachus, Hauptbahnhof)


    Ab/bis Candidplatz

    • Bus 52 zum/vom Marienplatz
    • Bus 54 zur/ab U-Bahnhof Brudermühlstraße
    • X98 zum/vom Hauptbahnhof


    Die MVG macht ihre Fahrgäste unter anderem mit Aushängen, Anzeigen und Durchsagen sowie im Internet unter www.mvg.de auf die Einschränkungen aufmerksam. An den Bahnsteigen wird an beiden Tagen Infopersonal eingesetzt, um die Kunden über die Änderungen und die Alternativen zu informieren. 

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de