Montag, 16.04.2018

    Neukunden fahren drei Monate kostenlos mit dem MVV

    Wer bis zum 01. Juli 2018 ein IsarCardAbo neu abschließt, fährt 12 Monate in und um München mit allen Verkehrsmitteln im MVV, zahlt aber nur neun Monate. Einen Monat finanziert die Bayerische Staatsregierung.

    Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner: „Durch das starke Angebot wollen wir mehr Bürgerinnen und Bürger für den öffentlichen Nahverkehr begeistern. Ich sehe darin außerdem einen wertvollen Beitrag zur Luftreinhaltung.“ Die Verkehrsunternehmen im MVV, Verbundgesellschaft und Staatsregierung erhoffen sich von diesem besonderen Angebot eine Senkung der Abgasemissionen in der Stadt, denn der Fahrgast spart nicht nur bares Geld, sondern leistet zugleich einen persönlichen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität.

    Der Geldbeutel freut sich: Zusammen mit dem bestehenden Angebot von zwei Monaten, die IsarCard-Abonnenten schon jetzt kostenlos fahren, bietet das IsarCardAbo-Neukundenspezial sogar 12 Monate Fahrt bei Zahlung von nur neun Monaten. Der zusätzliche Preisvorteil wird dabei einmalig auf IsarCardAbos und AboPlusCardBayern gewährt, die neu zum 01. Mai, 01. Juni oder 01. Juli 2018 abgeschlossen werden. - 2 - 
    Der Appell von Bayerns neuer Verkehrsministerin ist deutlich: „Sparen Sie sich den Stress und lassen Sie das Auto stehen. Steigen Sie um auf S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus und nutzen Sie das Angebot“ 
    Bei der AboPlusCardBayern wird der Preisvorteil auf den enthaltenen MVV-Fahrpreisanteil angerechnet. Alle bereits reduzierten Abonnement-Angebote wie IsarCard9 Uhr oder IsarCard60 sind von diesem zusätzlichen Preisnachlass ausgenommen. 
    Und die Umwelt freut sich mit: Jeder Fahrgast der öffentlichen Verkehrsmittel, der ein Abo hat und sein Auto stehen lässt, leistet seinen persönlichen Beitrag zur Verbesserung der Luft in der Stadt. Pendler, die in die Stadt fahren, sollten lieber ihr Auto stehen lassen und den Öffentlichen Personennahverkehr nutzen. Wer Bus statt Auto fährt, vermeidet über 90 Prozent an Stickoxid-Ausstoß. Oder anders ausgedrückt: Mit dem Pkw verursacht eine Person alleine so viele Stickoxide wie 14 Personen in einem Bus. Bei S-Bahnen, U-Bahnen und Trams fällt die Bilanz sogar noch positiver aus.
     
    Das Angebot ist bis zum 01. Juli 2018 ausschließlich online erhältlich. Alle weiteren Informationen und die Links zum Abo-Abschluss finden Sie unter www.mvv-muenchen.de/Sparabo

    Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an die Pressestelle des 
    Münchner Verkehrs- und Tarifverbund GmbH 
    presse@mvv-muenchen.de 
    Telefon 089 – 210 33 – 224
     

    Herausgeber

    Stadtwerke München GmbH
    Pressestelle
    Telefon: 089 2361-5042
    E-Mail: presse@swm.de

     

    Redaktion

    Pressereferent Bereich MVG
    Matthias Korte
    Telefon: 089 2361-6042
    E-Mail: korte.matthias@swm.de