Freitag, 31.08.2018

Romanplatz: SWM & MVG bereiten Neugestaltung vor – provisorische Tram-Wendeschleife entsteht

Am Montag, 3. September 2018, beginnen im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg die ersten Bauarbeiten für die geplante Neugestaltung des Romanplatzes. Als Vorwegmaßnahme und Voraussetzung für den 2019 anstehenden Umbau errichten die Stadtwerke München (SWM) für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) an der Arnulfstraße/Ecke Nibelungenstraße eine provisorische Wendeschleife.

Dort werden die aus der Innenstadt kommenden Züge der Linien 16/17 vorzeitig wenden, wenn der Romanplatz voraussichtlich ab März 2019 zur Großbaustelle wird.

Einschränkungen für Anwohner und Autofahrer
Die Baustelle verursacht keine Einschränkungen im Trambetrieb. Autofahrer und Anwohner werden gebeten, sich bis voraussichtlich Mitte November auf folgende Einschränkungen in der Verkehrsführung einzustellen: 

  • Arnulfstraße: Auf Höhe der Baustelle steht in Richtung Romanplatz vorübergehend nur eine Fahrspur zur Verfügung, ebenso stadteinwärts.
  • Nibelungenstraße: Die Verbindung zur Arnulfstraße wird gekappt, die Nibelungenstraße damit zur Sackgasse. Rund 15 Parkplätze entfallen. Alle Einfahrten bleiben erreichbar. Vorschau: Nach Fertigstellung der provisorischen Wendeanlage und auch während der Hauptbaumaßnahme 2019 ist die Nibelungenstraße wie gewohnt an die Arnulfstraße angebunden.
     

Zur Errichtung der provisorischen Wendemöglichkeit müssen zu Baubeginn Anfang September außerdem fünf Bäume gefällt werden, drei auf der Südseite der Arnulfstraße (dort wird eine provisorische Haltestelle eingerichtet) und zwei im Bereich der zu erstellenden Gleisanlage an der Einmündung Nibelungenstraße.

Die Bauarbeiten finden in der Regel montags bis freitags zwischen ca. 7 Uhr und ca. 20 Uhr statt. Baustellenbedingte Behinderungen wie Lärm und Schmutz werden soweit wie möglich begrenzt.

Romanplatz wird aufgewertet
Der Realisierung der provisorischen Straßenbahn-Wendeschleife ist der erste operative Schritt auf dem Weg zum neuen Romanplatz, der nach derzeitigem Planungsstand Ende 2019 eröffnet wird (Visualisierung siehe Abbildung oben). Die Umgestaltung gibt dem Platz eine identitätsstiftende Bedeutung als Quartiersmittelpunkt und schafft zusätzliche Kapazitäten für den weiteren Ausbau des ÖPNV, unter anderem mit einem dritten Tramgleis und attraktiven Haltestellen (vgl. MVG-Pressemitteilung vom 21. März 2018). Die Durchführung der Gesamtbaumaßnahme wurde vom Baureferat der Landeshauptstadt München an die SWM übergeben, nachdem die SWM ohnehin Bauherr der parallel durchzuführenden Gleiserneuerung/-erweiterung sind. Der Abschluss des Umbaus inklusive aller erforderlichen Straßenbauarbeiten ist bis spätestens Herbst 2020 vorgesehen.

Pressefotos

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de