Donnerstag, 05.07.2018

MVG IsarTiger: Neuer Service on Demand ab 7. Juli im Probebetrieb

Der MVG IsarTiger geht in den Probebetrieb: Das neue Ridesharing-Angebot der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) wird am Samstag, 7. Juli zum ersten Mal getestet, und zwar von einem geschlossenen Nutzerkreis. IsarCard-Abonnenten, die bereits Kunden der MVG sind und im Revier des MVG IsarTigers wohnen, wurden in dieser Woche zur freiwilligen Teilnahme an dem Vorab-Test eingeladen.

Sie dürfen den MVG IsarTiger zunächst kostenlos nutzen, während die MVG als Betreiber die Erfahrungen und Mobilitätsbedürfnisse der Kunden kennenlernt. Eine Marktforschung begleitet den Probebetrieb. Der MVG IsarTiger pirscht zunächst jeden Samstagabend von ca. 19 Uhr bis ca. 2 Uhr durch das Testgebiet westlich der Münchner Innenstadt. Der Vorab-Test läuft bis in den Herbst.

Der MVG IsarTiger ist ein neues Ridesharing-Angebot – ein flexibler Mobilitätsservice, der sich ganz nach persönlichem Bedarf anfordern lässt. Der Kunde nutzt sein Smartphone, um mit der MVG IsarTiger App eine Fahrt zu buchen. Passagiere und Fahrzeuge, die optimal zueinander passen, werden innerhalb weniger Millisekunden miteinander gepaart. Feste Linienwege und Fahrpläne gibt es nicht. Die genaue Fahrroute legt ein Algorithmus unter Berücksichtigung von Buchungen weiterer Kunden fest, so dass sich die Kunden Fahrten teilen und die Fahrzeuge optimal ausgelastet werden. Die Software-Lösung für den MVG IsarTiger stellt das Berliner Technologieunternehmen door2door zur Verfügung. Diese ermöglicht es der MVG, den Ridesharing-Service selbst zu betreiben und das bestehende Mobilitätsangebot aus Bussen und Bahnen bedarfsgerecht zu ergänzen. Weitere Informationen auch unter www.mvg.de/isartiger.

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de