Montag, 01.10.2018

Wiesn + Fußball + Berufsverkehr: Engpässe auf der U3/U6 am Dienstag, 2. Oktober

Am Dienstagnachmittag (2. Oktober) wird es eng in der U-Bahn: Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) geht davon aus, dass es dann nicht nur auf den klassischen Wiesn-Linien U4 und U5 zu Überlastungen kommt, sondern auch auf der U3 und U6.

Grund für die erwarteten Engpässe ist, dass Wiesn-Besucher, Fußballfans und ebenso viele Fahrgäste auf dem Weg in ihren Feierabend zeitweise in der U-Bahn zusammentreffen. Der FC Bayern empfängt um 21 Uhr in der Allianz Arena Ajax Amsterdam.

Die MVG rät: Wer die U-Bahnlinien U3/U6 in der Innenstadt am späten Dienstagnachmittag meiden kann, sollte dies tun. Alle anderen Kunden werden gebeten, sich auf größere Einschränkungen einzustellen. Dazu zählen temporäre Bahnhofssperrungen an großen Zustiegs- und Umsteigebahnhöfen (etwa Goetheplatz, Sendlinger Tor, Marienplatz, Odeonsplatz), entsprechende Wartezeiten und Umleitungen der Fahrgastströme an einzelnen Stationen (z. B. Sendlinger Tor), um den Andrang zu entzerren. MVG und U-Bahnwache haben zusätzliches Personal an zentralen Bahnhöfen im Einsatz, um die Situation möglichst gut zu bewältigen.  

Ein weiteres Bayern-Spiel findet am Samstag, 6. Oktober statt (18.30 Uhr gegen Mönchengladbach). Dann ist in der U-Bahn ebenfalls mit Engpässen zu rechnen. Tipp: Zu allen FCB-Spielen während der Wiesn wird der Busservice ab S-Bahnhof Donnersbergerbrücke (Bushaltestelle) eingerichtet. Start ist immer zweieinhalb Stunden vor Spielbeginn. Die Busse fahren alle 10 Minuten ohne Halt zum Stadion. 

Aktuelle Informationen zur Betriebssituation gibt es rund um die Uhr im Ticker auf www.mvg.de und in der App „MVG Fahrinfo München“.

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de