Mittwoch, 03.10.2018

StadtBus 150: Neue Querverbindung im Münchner Norden geht am Montag, 8. Oktober in Betrieb

Das Busnetz der Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) wächst um eine weitere Linie: Am Montag, 8. Oktober 2018, fährt erstmals der neue StadtBus 150 zwischen Frankfurter Ring, Parkstadt Schwabing und Arabellapark.

Durch die neue Linie werden die U-Bahnstationen Arabellapark (U4), Nordfriedhof (U6), Alte Heide (U6) und Frankfurter Ring (U2) sowie die Tram-Haltestelle Domagkstraße (Tramlinie 23) erstmals umsteigefrei miteinander verbunden. Wer ein Ziel oder eine U-Bahnlinie im anderen Stadtviertel oder auf der anderen Seite der Isar erreichen möchte, muss nicht mehr zwingend den Umweg über die Innenstadt wählen, sondern kann die stark belasteten Umsteigebahnhöfe im Stadtzentrum meiden und sich so direkt und bequem zu seinem Ziel bringen lassen. Außerdem werden die Haltestellen Bremer Straße und Amsterdamer Straße neu eingerichtet.

Die MVG realisiert das neue Angebot mit finanzieller Unterstützung der Landeshauptstadt München. Der Freistaat Bayern beteiligt sich mit ÖPNV-Fördermitteln aus dem Maßnahmenpaket für saubere Luft an der Finanzierung.

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter: „München treibt den Ausbau des ÖPNV voran. Neue Tram- und U-Bahnstrecken gehören ebenso dazu wie zusätzliche Buslinien. Mit dem StadtBus 150 realisieren wir eine neue Direktverbindung im Münchner Norden zwischen U2, U6 und U4. Davon profitieren auch die Bürgerinnen und Bürger im Bereich Parkstadt Schwabing und Domagkpark. Ihre wachsenden Quartiere werden noch besser mit dem Nahverkehr vernetzt.“

Bayerns Verkehrsministerin Ilse Aigner: „Mit der neuen Linie 150 wird eine weitere Querverbindung im Münchner Nord-Osten geschaffen. Mit  solchen Tangentialverbindungen werden Umwege im ÖPNV vermieden und Fahrzeiten verkürzt. So wird die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel noch attraktiver. Damit leisten wir einen weiteren Beitrag für saubere Luft.“

MVG-Chef Ingo Wortmann: „Neue Buslinien sind schneller zu realisieren als neue Schienenstrecken. Der Fokus liegt dabei auf möglichst attraktiven Quer- und Expressverbindungen. Als nächstes soll im Dezember der ExpressBus X50 zwischen Moosach und Alte Heide starten – als weitere Tangente im Münchner Norden.“

Montags bis freitags im 10-Minuten-Takt

Die Busse der Linie 150 fahren montags bis freitags tagsüber im attraktiven 10-Minuten-Takt und abends bis ca. 22 Uhr alle 20 Minuten; sie bedienen neben den oben dargestellten Umsteigepunkten auch alle Zwischenhaltestellen. Am Wochenende und an Feiertagen ist die Linie nicht im Einsatz. Zwischen Frankfurter Ring und Alte Heide ergänzt sich der StadtBus 150 mit dem MetroBus 50 zu einem ganztägigen 5-Minuten-Takt und bietet somit den weiter wachsenden Quartieren wie der Parkstadt Schwabing und dem Domagkpark eine optimale Anbindung.

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de