Freitag, 12.10.2018

Die Lange Nacht der Münchner Museen mit der MVG

Am Samstag, 20. Oktober 2018 hält die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) die „Lange Nacht der Münchner Museen“ in Bewegung. Das MVG Museum hat an diesem Abend bis 2 Uhr geöffnet. Fünf MVG-Shuttlebus-Linien sorgen dafür, dass die Besucher bequem zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten der Museumsnacht wechseln können. Die MVG MuseumsTram lädt zu Stadtrundfahrten ein.

MVG Museum von 19 bis 2 Uhr geöffnet
Das MVG Museum beteiligt sich heuer zum zehnten Mal an der „Langen Nacht der Münchner Museen“. Es ist von 19 bis 2 Uhr geöffnet und lädt zu verschiedenen Führungen ein. Außerdem ist das Bistro geöffnet. Zu erreichen ist das MVG Museum derzeit unter anderem mit der Buslinie 18 (Schienenersatzverkehr für die Tram 18, Haltestelle Schwanseestraße). In Zusammenarbeit mit der MVG fährt auch der Omnibus-Club München (OCM) mit historischen Fahrzeugen, darunter Münchens ältester Gelenkbus,  alle 20 Minuten vom Odeonsplatz zum MVG Museum an der Ständlerstraße. Der Weg führt direkt vor das Museum – mit Zwischenstopps an der Bayerischen Volkssternwarte und am Ostbahnhof. Die erste Abfahrt am Odeonsplatz erfolgt um ca. 19 Uhr, die Fahrzeit beträgt 30 Minuten.

MVG-Shuttlebusse auf fünf Linien
Fünf Shuttlebus-Linien sind zwischen ca. 18.45 und 2 Uhr im 10-Minuten-Takt unterwegs. Ausgehend vom zentralen Knoten- und Umsteigepunkt am Odeonsplatz bedienen die MVG-Busse die folgenden fünf Routen: 

  • die Linie Zentral (Linie 90)
  • die Tour Innenstadt (Linie 91)
  • die Tour West (Linie 92)
  • die Tour Schwabing (Linie 93)
  • die Tour Ost (Linie 94)
     

Zusätzlich gibt es die Linie 95 Nord. Zum Lange Nacht-Jubiläum verbinden Oldtimerbusse des OCM die teilnehmenden Ausstellungshäuser im Münchner Norden, und zwar ab 19 Uhr im 20-Minuten-Takt.

Stadtrundfahrt mit der MVG MuseumsTram
Zwischen ca. 20 und 1 Uhr lädt die MVG die Besucher der „Langen Nacht“ dazu ein, mit der MuseumsTram von Museum zu Museum zu fahren. Bequem zu erreichen sind unter anderem das Deutsche Museum, das Alpine Museum, das KUNSTFOYER Versicherungskammer Kulturstiftung, das Museum Fünf Kontinente, das Jagd- und Fischereimuseum, das Münchner Künstlerhaus, die Antikenmuseen am Königsplatz und das Lenbachhaus. Unterwegs informieren ausgebildete Gästeführer der Landeshauptstadt München über die Geschichte Münchens. Der Zug pendelt zwischen Max-Weber-Platz und Stiglmaierplatz. Zugestiegen werden kann an jeder Haltestelle auf der Strecke, Karten gibt es auch im Zug. 

Tickets am Odeonsplatz
Tickets für „Die Lange Nacht der Museen“ sind zum Beispiel in allen beteiligten Häusern sowie in den MVG-Kundencentern Hauptbahnhof und Marienplatz erhältlich – oder auch am Veranstaltungstag direkt am Odeonsplatz. Das Ticket zum Preis von 15 Euro gilt als Eintrittskarte für alle Veranstaltungsorte sowie als Fahrschein für die MVG-Shuttlebusse, die MVG MuseumsTram sowie für alle Verkehrsmittel im Tarifgebiet des MVV (am Veranstaltungstag von 12 Uhr bis 8 Uhr des Folgetages).

Weitere Informationen zur „Langen Nacht der Münchner Museen“ und den Fahrplan der MVG MuseumsTram gibt es unter www.muenchner.de

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de