Freitag, 26.10.2018

Tram: Linie 21 wird zur St.-Veit-Straße verlängert

Bei der Trambahn stehen zwei größere Änderungen an: Zum einen wird die Linie 21 ab Montag, 29. Oktober 2018, durch die Innenstadt zur St.-Veit-Straße verlängert.

Zum anderen kehrt die Tram in die Ismaninger Straße zurück. Die dortige Gleiserneuerung soll am kommenden Wochenende pünktlich abgeschlossen werden. Die laufende Erneuerung der Tramstrecke am Sendliner Tor zwischen Lindwurmstraße und Müllerstraße dauert dagegen noch an und erfordert zahlreiche Änderungen.

Doppelt so viele Züge in der Innenstadt

Durch die Verlängerung der Linie 21 zur St.-Veit-Straße verbessert sich auch das Tram-Angebot in der Münchner Innenstadt. Im gemeinsam mit der Linie 19 bedienten Abschnitt zwischen Karlsplatz Nord, Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Maximilianstraße und Max-Weber-Platz verdoppelt sich der Takt: Die Züge kommen dort künftig an allen Tagen bis mindestens 22 Uhr alle 5 Minuten statt alle 10 Minuten.

Darüber hinaus wird die Tram 21 künftig auch an Sonn- und Feiertagen eingesetzt. Auf der gemeinsam mit der Linie 20 bedienten Achse der Dachauer Straße ergibt sich dadurch eine Zugfolge von 5 Minuten statt bisher 10 Minuten. Durch die Verlängerung entstehen auch neue Direktverbindungen vom Westfriedhof in die Innenstadt und zu den Linien U3/U6 an der Haltestelle Marienplatz (Theatinerstraße).

Freie Fahrt in der Ismaninger Straße

Durch den Abschluss der Gleiserneuerung in der Ismaninger Straße am kommenden Wochenende hat die Tram ab Montag, 29. Oktober, im Münchner Osten wieder freie Fahrt (vorbehaltlich Abnahme). Wegen der weiterhin bestehenden Gleisbaustelle am Sendlinger Tor zwischen Lindwurmstraße und Müllerstraße kommt es hier wie auch in der Innenstadt jedoch zu folgenden Änderungen im Tramnetz:

Die Tram 16 fährt auf dem verkürzten Linienweg Romanplatz – Hauptbahnhof.

Die Tram 17 verkehrt auf dem verkürzten Linienweg Amalienburgstraße – Hauptbahnhof – Sendlinger Tor.

Die Tram 18 ist nur zwischen Gondrellplatz, Westendstraße und Hauptbahnhof im Einsatz.

Die Tram 21 fährt auf dem verlängerten Linienweg Westfriedhof – Karlsplatz (Stachus) – Maxmonument – Ostbahnhof – St.-Veit-Straße (siehe oben).

Die Tram 36 bedient den Linienweg (St. Emmeram –) Effnerplatz – Tivolistraße – Lehel – Maxmonument – Isartor und ersetzt dort die Tram 16.

Die Tram 37 verkehrt auf dem Abschnitt St. Emmeram – Effnerplatz – Ismaninger Straße – Max-Weber-Platz – Isartor und ersetzt dort die Linie 17.

Weitere Einzelheiten zu den geänderten Linienführungen inkl. der Nachtlinien gibt es auf der Sonderseite www.mvg.de/trambau. Die MVG informiert ihre Fahrgäste auch mit Aushängen an den Haltestellen über die Einschränkungen. Informationen zu allen Betriebsänderungen gibt es darüber hinaus in der App „MVG Fahrinfo München“ sowie an der MVG Hotline unter 0800 344 22 66 00 (gebührenfrei).

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de