Mittwoch, 20.03.2019

Gleiserneuerung in der Maximilianstraße: Beeinträchtigungen bei den Tramlinien 19 und 21

Wie bereits angekündigt erneuern die Stadtwerke München GmbH (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft mbH (MVG) ab Montag, 25. März 2019 die Tramgleise und den Fahrbahnbelag in der Maximilianstraße zwischen Max-Joseph-Platz und Maxmonument. Zusätzlich werden die Gleisbögen am Maximilianeum ersetzt.

Die Betriebsunterbrechung der Tram wird außerdem genutzt, um die Pflasterung in der Maffeistraße vorübergehend durch einen Asphaltbelag zu ersetzen. Dies geschieht im Auftrag der Deutschen Bahn AG im Zusammenhang mit den Bauarbeiten für die zweite S-Bahn-Stammstrecke, um die Straße für den Lkw-Verkehr befahrbar zu machen. Darüber hinaus finden in dem gesperrten Abschnitt Bauarbeiten der Fernwärme, Fernkälte, Gas- und Wasserversorgung statt. Die Wiederaufnahme des Straßenbahnbetriebs ist für Montag, 24. Juni 2019 geplant.

Bei der Tram kommt es wegen der Baumaßnahmen zu diesen Änderungen:

  • Tram 19 und N19: Die Linie 19 sowie ihr nächtliches Pendant, die NachtTram N19, werden zwischen Hauptbahnhof Süd und Max-Weber-Platz über die Linie 17 (via Sendlinger Tor – Isartor – Am Gasteig) umgeleitet. 
  • Tram 21: Diese Linie fährt während der Bauzeit nur zwischen Karlsplatz (Stachus) und Westfriedhof. Der Abschnitt Karlsplatz (Stachus) – Max-Weber-Platz wird nicht bedient. Zwischen Max-Weber-Platz und St.-Veit-Straße pendelt die für die Dauer der Bauarbeiten eingerichtete Tramlinie 31. 
     

Ein Ersatzverkehr mit Bussen kann im gesperrten Abschnitt mangels geeigneter Alternativrouten leider nicht angeboten werden. Die entfallenden Haltestellen Lenbachplatz, Marienplatz (Theatinerstraße), Nationaltheater, Kammerspiele und Maximilianeum befinden sich aber in kurzer Entfernung den nächsten S- bzw. U-Bahnstationen. Die Haltestelle Maxmonument ist weiterhin mit der Tram 16 erreichbar. 

Während der Bauzeit bleibt die Maximilianstraße in beiden Fahrtrichtungen befahrbar. Die Arbeiten werden auf zwei Phasen aufgeteilt, so dass Parkplätze jeweils nur in dem Bereich entfallen müssen, in dem gerade gearbeitet wird. An der Kreuzung zum Altstadtring entfallen teilweise Abbiegespuren. Die Max-Planck-Straße muss zeitweise auf eine Fahrspur verengt werden. Autofahrern wird empfohlen, den Bereich zu umfahren.

Die MVG informiert ihre Fahrgäste unter anderem mit Aushängen an den Haltestellen und einem Infoheft über die Einschränkungen. Informationen zu allen Betriebsänderungen gibt es auch im Internet auf www.mvg.de, in der App „MVG Fahrinfo München“ sowie unter der MVG Hotline 0800 / 344 22 66 00 (gebührenfrei).

Detaillierte Informationen gibt es unter www.mvg.de/trambau (Betriebskonzept) und www.mvg.de/maximilianstrasse (Bauvorhaben)

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de