:
0
Freitag, 04.12.2020

U1 & U2: Letztmalig Einschränkungen im laufenden Jahr wegen Umbau des U-Bahnhofs Sendlinger Tor

Die Modernisierung des U-Bahnhofs Sendlinger Tor läuft weiter nach Plan. Die letzte Unterbrechung im laufenden Jahr findet an diesem Wochenende (Samstag, 5. Dezember, bis einschließlich Sonntag, 6. Dezember) statt.

© SWM/MVG

Der Betrieb gestaltet sich wie folgt:

  • Die U1 ist zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz unterbrochen. Zwischen Olympia-Einkaufszentrum und Hauptbahnhof fährt sie alle 10 Minuten, zwischen Kolumbusplatz und Mangfallplatz kommt alle 12 Minuten ein Zug. Den Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz bedient die U2.
  • Die U2 wird am Hauptbahnhof geteilt, Fahrgäste müssen zur Weiterfahrt in beiden Richtungen über das Zwischengeschoss auf das jeweils andere Gleis umsteigen. Zwischen Feldmoching und Hauptbahnhof verkehrt die U2 im 10-Minuten-Takt, zwischen Hauptbahnhof und Messestadt Ost fährt alle 12 Minuten eine U-Bahn.
  • Die Verstärkerlinie U8 ist am Samstag nicht in Betrieb. Alternative Fahrtmöglichkeiten bieten die Linien U2, U3 und U5.

 

Sonder-Tram U2 als Alternative
Als zusätzliche Ausweichmöglichkeit richtet die MVG eine Sonder-Tramlinie ein, die als „U2“ beschildert wird. Die Züge der U2-Tram fahren am Samstag und am Sonntag jeweils von ca. 9 Uhr bis ca. 20 Uhr alle 10 Minuten zwischen Wettersteinplatz und Karlsplatz (Stachus) über Silberhornstraße, Fraunhoferstraße und Sendlinger Tor mit Halt an allen Zwischenhaltestellen.

Für Fahrten im Nachtverkehr zwischen ca. 1 Uhr und ca. 4.30 Uhr empfiehlt die MVG ihren Fahrgästen, Verbindungen anhand der elektronischen Fahrplanauskunft auf www.mvg.de oder in der App MVG Fahrinfo München zu überprüfen, da einzelne Anschlüsse nicht wie gewohnt erreicht werden können.

Fortschritte der letzten Wochen
Da die nächtlichen Betriebspausen für die erforderlichen Bauarbeiten nicht ausreichen, kam es in den vergangenen neun Wochen immer wieder zu notwendigen Einschränkungen auf den Linien U1 und U2. Die MVG musste dafür an den Wochenenden und im Spätverkehr unter der Woche jeweils ein Gleis für den U-Bahnbetrieb sperren.

In dieser Zeit haben die Projektverantwort-lichen einiges erreicht: So ist der erste Zugang (A) von der Oberfläche ins Bauwerk fertiggestellt und eröffnet worden. Östlich der Sonnenstraße bekommen die Fahr-gäste nun einen ersten Eindruck vom Gesamterscheinungsbild des modernisierten U-Bahnhofs. Voraussichtlich noch vor Ende des Jahres wird der zweite Zugang in der Wallstraße (C) neben dem Sparkassengebäude fertig und freigegeben. Auch auf der Bahnsteigebene der U1/U2 wurden bereits erste neue Wandverkleidungen in prägnantem Gelb montiert. Für den anstehenden Treppendreh im zentralen Umsteigebereich ist der Rohbau weitgehend fertiggestellt. Weiterhin haben die Arbeiten zur Verbreiterung und Modernisierung des Ausgangs zur Sendlinger Straße (B) begonnen. Dort wird es nach Fertigstellung eine Festtreppe und zwei Rolltreppen (eine mehr als bisher) geben.

Ab Januar Einschränkungen auf der U3/U6
Damit die Arbeiten am Sendlinger Tor wie geplant weitergehen können, müssen auch im neuen Jahr zeitweise wieder Gleise gesperrt werden. Ab Samstagabend, 9. Januar 2021, kommt es daher zu Einschränkungen auf den Linien U3 und U6. Darüber wir in einer gesonderten Meldung Anfang des Jahres informiert.

Die MVG informiert ihre Fahrgäste unter anderem mit Aushängen an den Haltestellen und Tickettexten über die Einschränkungen. Informationen zu Betriebsänderungen im Zusammenhang mit der Modernisierung des U-Bahnhofs Sendlinger Tor gibt es auch im Internet auf www.mvg.de/suse, in der App „MVG Fahrinfo München“, via Twitter sowie an der MVG Hotline unter 0800 344 22 66 00 (gebührenfrei).

Herausgeber

Stadtwerke München GmbH
Pressestelle
Telefon: 089 2361-5042
E-Mail: presse@swm.de

 

Redaktion

Pressereferent Bereich MVG
Matthias Korte
Telefon: 089 2361-6042
E-Mail: korte.matthias@swm.de