Kampagne Fahrscheinprüfer*innen

Die Menschen hinter der Fahrscheinprüfung

Die Menschen hinter der Fahrscheinprüfung

Wer ins Kino geht, braucht eine. Wer Karussell fährt, braucht eine. Wer die Gondel auf den Berg nimmt, braucht ebenfalls eine. Und ja, wer U-Bahn, Bus, Tram oder S-Bahn nutzt, braucht eben auch eine: eine gültige Eintrittskarte bzw. einen gültigen Fahrschein.

Mit dem Geld aus den Fahrscheinen wird das Angebot finanziert. Das ist überall so. Auch die MVG steckt die Einnahmen aus dem Fahrscheinverkauf in ihr Angebot: Fahrzeuge, Fahrpersonal, Infrastruktur - das alles kostet Geld.

Vor diesem Hintergrund sind die Fahrscheinprüfer*innen, die für die MVG und die S-Bahn tagtäglich im Einsatz sind, sehr wichtig für die Einnahmensicherung. Gäbe es sie nicht, müssten entweder die Fahrscheine teurer oder das Angebot gekürzt werden. Menschen ohne gültiges Ticket fahren also auf Kosten der ehrlichen Fahrgäste.

Neben ihrer Kontrolltätigkeit stehen unsere Fahrscheinprüfer*innen unseren Fahrgästen immer gerne als Ansprechpartner*innen zur Verfügung. Sie kennen Netz und Linien aus dem Effeff und helfen bei Fragen weiter.

Unsere Kampagnenmotive

Um unsere Kolleg*innen ins richtige Licht zu setzen, startet die MVG eine crossmediale Kampagne mit verschiedenen Motiven.